1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Die Not im Jemen wird immer dramatischer

  8. >

Aktion Kleiner Prinz bittet um Spenden

Die Not im Jemen wird immer dramatischer

Warendorf

Die Aktion Kleiner Prinz will den Menschen im Jemen helfen. Und bitte um Spenden.

Ein Hilfstransport vor Ort im Jemen. Foto: Aktion Kleiner Prinz

Im Jemen ist die Situation der Zivilbevölkerung dramatisch. Seit vielen Jahren tobt ein Bürgerkrieg, der im Jahr 2014 noch einmal erheblich aufgeflammt ist und bis heute andauert. Zu den Kriegswirren kommen in jüngerer Zeit die Corona-Pandemie und, fast ebenso verheerend, der Ausbruch der Cholera. Seit Jahren sucht die Aktion Kleiner Prinz auch hier Vertragspartner vor Ort, die sinnvoll und zuverlässig Hilfe leisten können. Nun hat die Organisation mit dem „Förderverein Aktion Jemenhilfe“ einen solchen gefunden. Dessen Vorsitzende Aenne Rappel schreibt: „Der Arzt unseres Krankenhauses in Al Milhaf hat mich in Kenntnis darüber gesetzt, dass immer mehr unterernährte, kranke Kinder zu ihm gebracht werden, denen er jedoch kaum helfen kann. Er berichtet, dass Kinder vor lauter Hunger die Blätter von den Bäumen essen, und hat mir die Frage gestellt, ob wir nicht Lebensmittel zur Verfügung stellen könnten. Ich habe ihn daraufhin gebeten, mir die Zahl der bedürftigen Familien zu nennen. Es handelt sich um 300 Familien mit einem bis 13 Kindern.

Einen Monat Essen für 50 Euro

Wir stellten bisher für alle diese Familien ein monatliches Lebensmittelpaket mit Reis, Mehl, Bohnen, Zucker und Öl im Wert von 45 Euro zur Verfügung. Bedingt durch die dortige Teuerung müssen wir jedoch den Betrag jetzt auf 50 Euro erhöhen.“

Da Transporte von Lebensmitteln, Hilfsmitteln und Medikamenten in den Jemen seit Jahren kriegsbedingt nicht möglich sind, arbeitet die Jemenhilfe mit vertrauenswürdigen jemenitischen Mitarbeitern zusammen, die vor Ort die benötigten Güter einkaufen, für den Transport sorgen und auch die Verteilung übernehmen. Die Aktion Kleiner Prinz hat beschlossen, sich an der Lebensmittelhilfe zu beteiligen. Spenden sind möglich unter

DE46 4005 0150 0062 0620 62, Stichwort Jemenhilfe.

Startseite