1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. „Die Schöpfung“ in Kammerfassung

  8. >

MikroPhilharmonie EinKlang und Seicento Vocale präsentieren Haydn

„Die Schöpfung“ in Kammerfassung

Warendorf

Für die Aufführung von Joseph Haydns Oratorium „Die Schöpfung“ finden am 23. Oktober (Sonntag) um 18 Uhr zwei professionelle Ensembles in St. Marien Warendorf zusammen. Die MikroPhilharmonie EinKlang und Seicento Vocale präsentieren Haydns „Schöpfung“.

Haydns „Schöpfung“ wird in Kammerfassung mit Seicento Vocale und der MikroPhilharmonie EinKlang am 23. Oktober präsentiert. Foto: Hilla Morian

Es ist das Thema unserer Zeit: wie kann die Bewahrung der Schöpfung gelingen? Für die Aufführung von Joseph Haydns Oratorium „Die Schöpfung“ finden am 23. Oktober (Sonntag) um 18 Uhr zwei professionelle Ensembles in St. Marien Warendorf zusammen. Die 19 Sängerinnen und Sänger des Ensembles Seicento Vocale (Leitung Alexander Toepper und Jan Croonenbroeck) übernehmen dabei die Chorpartie und alle solistischen Rollen. Die MikroPhilharmonie EinKlang (Leitung: Joachim Harder) mit dem Profil, große Orchesterwerke in Kammerbesetzungen zu spielen, wird mit 14 Instrumentalisten begleiten. Das Publikum wird also ein Werk, das häufig mit wesentlich größerem Personal aufgeführt wird, in einer Kammerfassung hören, die ihre Intensität und ihren Ausdruck aus der Transparenz und dem direkten Bezug der Hörer zu jedem einzelnen der Ausführenden erhält.

Haydns Werk schildert in berührend naiver Weise mit himmlischer Musik die biblische Sicht auf die große Frage nach der Entstehung der Welt, noch völlig unberührt von den Erkenntnissen heutiger Astrophysik und Evolutionstheorie. Ihre Erschaffung in sechs Tagen nach dem Text im Buch Genesis des Alten Testaments bildet die Grundlage für Haydns Oratorium. Die drei Erzengel Gabriel, Uriel und Raphael erzählen und kommentieren mit lautmalender und plastischer Musik das Geschehen, bis sie nach dem sechsten Tag zusammen mit dem Chor singen dürfen: „Vollendet ist das große Werk, der Schöpfer sieht´s und freuet sich“.

Seicento Vocale und die MikroPhilharmonie EinKlang verstehen die Aufführung des klassischen Oratoriums als eine höchst aktuelle Mahnung an uns alle, die Schöpfung zu retten und zu bewahren.

In einer Werkeinführung 30 Minuten vor Beginn des Konzerts werden Dirigent und Solisten Aspekte des Oratoriums beleuchten.

Karten für das Konzert sind im Vorverkauf erhältlich über www.seicentovocale.de/konzerte oder bei der Buchhandlung Ebbeke.

Startseite