1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. „Dies ist kein Kavaliersdelikt“

  8. >

Kinderpornografische Videos

„Dies ist kein Kavaliersdelikt“

Warendorf

„Dies ist kein Kavaliersdelikt“, machte der Richter bei der Urteilsverkündung deutlich. Er verurteilte den Angeklagten wegen des Besitzes kinderpornografischer Videos zu einer sechsmonatigen Freiheitsstrafe, ausgesetzt zur Bewährung, sowie zu einer Geldstrafe in Höhe von 500 Euro, zu zahlen an Unicef Deutschland. „Es geht um Kinder, um schutzbedürftige Personen. Auch mit dem Besitz wird das System am Laufen gehalten“, widersprach er dem Angeklagten, der betont hatte, das Material nicht weiter verbreitet zu haben.

Von Christopher Irmlerund

Wegen des Besitzes zweier kinderpornografischer Videos musste sich am Freitag ein 37-jähriger Warendorfer vor dem Amtsgericht verantworten. Zögerlich räumte er den Tatvorwurf ein, versuchte mehrmals, den Besitz zu relativieren. Wegen der einwöchigen Mitgliedschaft in einer von den Behörden beobachteten Whatsapp-Gruppe kamen ihm die Ermittler auf die Spur.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE