1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Doppel mit Messe und viel Musik

  8. >

„Warendorfer Maiwoche“ und Hafenfest starten am Freitag

Doppel mit Messe und viel Musik

Warendorf

Ein Veranstaltungsdoppel mit vielen Informationen, Musik und kulinarischen Angeboten steht von Freitag bis Sonntag in Warendorf auf dem Programm: Die „Warendorfer Maiwoche“ und das Hafenfest finden nach 2019 zum zweiten Mal wieder zeitgleich statt.

Von und

Da sich die Kombination aus Gewerbeschau und dem neuen Hafenfest schon 2019 als Besuchermagnet erwiesen hat, findet das Veranstaltungsdoppel nun wieder statt.Unter anderem die „Breezers“ aus Köln werden das Programm auf der Sparkassen-Bühne am Samstag bis Mitternacht bestreiten. Foto: Stadt Warendorfpd

Schon aus Anlass des Westfälischen Hansetags 2019 hatte sich die Kombination aus der Gewerbeschau „Warendorfer Maiwoche“ und dem neuen Hafenfest am Oberen Lohwall als Besuchermagnet erwiesen. Die Stadt Warendorf hat sich deshalb entschlossen, das Veranstaltungsdoppel von Freitag bis Sonntag (13. bis 15. Mai) neu aufzulegen.

Zur Warendorfer Maiwoche zeigen Betriebe aus Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistungen ihr Leistungsspektrum in zwei Großzelten und auf der weitläufigen Freifläche des Lohwalls. Rund 50 Aussteller bieten laut einer städtischen Pressemitteilung an den drei Schautagen Beratung, Information und Unterhaltung. Die Messe öffnet am Freitag von 16 bis 20 Uhr sowie am Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr. Wie bereits zum Westfälischen Hansetag wird auch in diesem Jahr kein Eintritt erhoben.

In direkter Nachbarschaft zur Maiwoche bietet sich das Hafenfest mit einem vielfältigen musikalischen und gastronomischen Angebot auf dem Oberen Lohwall an. Dort beginnt das Programm am Freitagabend mit dem jungen Musikfestival „Hafenbeatz“.

Fünf Bands bei „Hafenbeatz“

Fünf Bands, darunter Newcomer aus der Region, decken laut Ankündigung der Stadt mit ihrer Musik ein breites Spektrum ab: Rock, Pop, Funk, Punk, Rap und Hip-Hop werden beim ersten „Hafenbeatz“-Festival auf dem Lohwall zu hören sein. Die Musiker freuen sich über die Gelegenheit, nach langer Corona-Pause wieder vor einem Livepublikum auftreten zu können.

Am Samstag und Sonntag sorgen Shantys für maritimes Flair am Mühlenkolk. Auf Einladung des Warendorfer Shantychors „Hiev Rund“ haben Gruppen und Chöre aus Leeuwarden und Appingedam (beide Niederlande), Delmenhorst, Siegen, Gütersloh-Isselhorst, Hannover und Warendorf ihre Teilnahme zugesagt. Am Samstagabend rocken zunächst Björn Alberternst & The Menace of Tyranny das Hafenfest, bevor die „Breezers“ aus Köln das Programm auf der Sparkassen-Bühne bis Mitternacht bestreiten.

Vielfältiges Speisenangebot

Das Speisenangebot reicht vom klassischen Imbiss über internationale Spezialitäten bis hin zu Fisch in allen Variationen. Besonders gesellig wird es mit Kaffee und Kuchen bei vertrauten Seemannsliedern.

Ein Besuch des Hafenfests ist am Freitag von 18 bis 24 Uhr und am Samstag von 14 bis 24 möglich. Am Sonntag öffnet das Hafenfest um 10 Uhr mit einem maritimen Shanty-Frühstück und endet um 18 Uhr.

Startseite
ANZEIGE