1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Doppelter Erfolg beim Roboterwettbewerb

  8. >

Zwei Laurentianum-Teams für nächste Runde qualifiziert

Doppelter Erfolg beim Roboterwettbewerb

Warendorf

Ihre Roboter waren unschlagbar. Zwei Teams des Laurentianum entschieden die Lokalrunde des ZDI-Roboterwettbewerbs für sich und nehmen nun am Regionalwettbewerb in Gelsenkirchen teil.

Hatten Grund zum Jubeln: Die Teams des Laurentianum waren gleich doppelt erfolgreich. Foto: Laurentianum

Das Laurentianum hat die ersten beiden Plätze im ZDI-Roboterwettbewerb in Ostbevern gewonnen und ist so mit zwei Teams für die nächste Runde in Gelsenkirchen qualifiziert. Nach wochenlanger Vorbereitung traten Schülerinnen und Schüler von der fünften bis zur zehnten Klasse in zehn Teams aus verschiedenen Schulen des Kreises gegeneinander in der Lokalrunde an. Die Lego-Roboter wurden bereits vorher in Arbeitsgemeinschaften gebaut und programmiert, um vorgegebene Aufgaben unter dem Motto „Reuse – Reduce – Recycle – aus Alt mach Neu“ auf einer Spielfeldmatte zu lösen. Nach der Ankunft im Schloss arbeiteten die Teams an den letzten Feineinstellungen oder entwarfen spontan neue Programme für ihre Roboter. In der ersten Wertungsrunde zeigten die Teilnehmenden dann, was ihre Roboter in zweieinhalb Minuten schaffen können.

Spannender Zweikampf um Platz zwei

Hierbei konnte das erste Team des Laurentianums mit wettkampferprobten Schülern punkten und sich auf dem ersten Platz festsetzen. Um den zweiten Platz entbrannte ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem Team „Eulenpower“ vom Städtischen Gymnasium Ahlen und den „Laubotics 2.0“ vom Laurentianum, das die Laurentianer letztendlich gewinnen konnten. Sie sicherten sich somit ebenfalls die Qualifikation für den Regionalwettbewerb in Gelsenkirchen. Die Gewinner des Regionalwettbewerbs reisen zum Landesfinale in Mülheim an der Ruhr.

Startseite
ANZEIGE