1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Dribbling, Passspiel und Torabschluss

  8. >

Fußballwoche von WSU und „Stanno“

Dribbling, Passspiel und Torabschluss

Warendorf

Das war schon mal ein gelungener Ferienauftakt für die Kids, die am jüngsten Fußballcamp teilnahmen, das in Kooperation von WSU und der Firma „Stanno“ ausgerichtet wurde. Fünf Stunden am Tag Fußballtraining und obendrein Verpflegung und das noch in einer großen Gruppe an Gleichgesinnten – so können Ferien einen hohen Spaßfaktor haben.

Die Teilnehmer der Fußballwoche genossen das „Fun & Action-Programm“: Von Dienstag bis Freitag standen täglich fünf Stunden Fußballtraining Foto: WSU

Sommerferien: Fußball spielen, Freunde treffen und vor allem ganz viel Spaß haben – mit diesem Programm kommen Kids schon mal perfekt durch die Ferien.

Das und vieles mehr konnten jetzt mehr als 30 Jungen und Mädchen auf der Sportanlage der Warendorfer Sportunion erleben. Zum ersten Mal bot das Unternehmen „Stanno“ nämlich in diesem Rahmen, in Kooperation mit der WSU, eine Fußballschule für bereits „begnadete“ Kicker, aber auch für noch sehr unerfahrene Kids, an.

Von Dienstag bis Freitag stand demnach für die Jugendlichen aus Warendorf und Umgebung Fußball pur auf dem Programm. „Langeweile kam bei diesem Programm garantiert nicht auf“, so die Bilanz in einer Pressenotiz zur Fußballwoche der WSU. Mit der Ankündigung „Jede Menge Fun & Action mit täglich fünf Stunden Fußballtraining“ warb der Veranstalter zuvor auf Flyern und Plakaten.

Dass jede Menge Spaß dabei war, konnte man schon am ersten Tag erkennen, wenn man sich als Zuschauer oder auch Spaziergänger dem Sportgelände und vor allem dem Sanitop-Rasenplatz näherte. Begeistert gingen die Kids ab vier Jahren dem Ballsport nach und trainierten währenddessen Technik im Dribbling, Passspiel und Torabschluss.

Professionelle Trainer haben angeleitet

Professionelle – vom Veranstalter gestellte – Trainer haben dazu Übungen angeleitet und konnten miterleben, wie viele Jungen und Mädchen das Runde im Eckigen unterbrachten. „Dass gerade dieses Gefühl das Schönste im Fußballsport sein kann, merkte man selbst den Trainern an, die über die gesamte Dauer sehr zufrieden mit dem Ablauf und dem Engagement der Spielerinnen und Spieler waren“, zogen die Veranstalter Bilanz.

Zusätzlich freuten sich die Teilnehmer auch an einer Top-Ausstattung von „Stanno“. Denn in dem gestellten Paket waren ein Camp-Trikot-Set, ein Trainingsball und eine Trinkflasche enthalten. Des Weiteren wurden reichlich Pausengetränke zur Verfügung gestellt und ein täglicher, gesunder Mittags-Snack war ebenfalls garantiert.

Dieser wurde im Rahmen des Camps von dem Restaurant Saray in Warendorf zubereitet und geliefert. „Dass diese Zusammenarbeit hervorragend funktionierte, bedarf entsprechend auch immer einer gewissen Flexibilität“, so die Verantwortliche der WSU und von „Stanno“, die dafür ihren Dank nochmals an das Restaurant richteten. Alles in allem – ein perfekter Ferienauftakt rund um den Fußball, heißt es abschließend.

Startseite
ANZEIGE