1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Eine Revolution im Kleinen

  8. >

Klönkino zeigt „A la Carte“

Eine Revolution im Kleinen

Warendorf

Die Klön-Kino-Fans dürfen sich freuen: Am Samstag (30. April) ist es wieder soweit: Dieses Mal wird der Film: „A la Carte – Freiheit geht durch den Magen“ gezeigt.

Frankreich im Jahr 1789: Der Adel schwelgt in Schwanen-Ragout und gebackenen Täubchen. Foto: TaW

Im TaW-Klönkino geht es am kommenden Samstag (30. April) um späte Liebe und darum, wie das erste Restaurant Frankreichs entstanden ist. Wie üblich gibt es für alle Besucher der Filmvorstellung Kaffee und Kuchen in der Klönpause. Die Kasse öffnet um 14.30 Uhr, Filmbeginn ist um 15 Uhr. Der Eintritt kostet acht Euro inklusive Pausenbewirtung.

Worum geht es im Film „A la Carte – Freiheit geht durch den Magen“? Frankreich 1789: Manceron ist ein begnadeter Koch und arbeitet für den Herzog de Chamfort. Er liebt es, seinem Herrn mit kulinarischen Kreationen die Langeweile zu vertreiben. Und so schwelgt der Adel in Schwanen-Ragout und gebackenen Täubchen. Als der Küchenchef den herzoglichen Gästen eine Köstlichkeit aus der niedrigsten aller Zutaten auftischt – der Kartoffel –, ist der Skandal perfekt und der Koch gefeuert. Zurück auf dem heimischen Bauernhof erwartet Manceron nichts als die trübe Aussicht, staubigen Reisenden Bouillon und Brot zu servieren – bis eine geheimnisvolle Frau auf dem einsamen Hof erscheint: Louise will vom Meister in die Kochkunst eingeführt werden. Ihr talentierter, fast sinnlicher Umgang mit wilden Kräutern, Waldbeeren und Trüffeln zieht Manceron in den Bann. Diese Frau scheint mehr als nur ein Geheimnis zu haben. Und während sich die Ereignisse überschlagen, erschafft das ungleiche Paar eine Revolution im Kleinen: das erste Restaurant Frankreichs als Ort der Gemeinsamkeit und des Genusses – für alle.

Startseite
ANZEIGE