1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Eintauchen in Hamburg

  8. >

Studienfahrt mit vielen Facetten

Eintauchen in Hamburg

Warendorf

Das waren spannende und bunte Tage für die Q2 des Gymnasiums Laurentianum in der Hafenstadt Hamburg. Die Schüler und Lehrer erlebten die Stadt hautnah mit ihren so unterschiedlichen Facetten.

Die unterschiedlichen Facetten einer Großstadt wie Hamburg erlebte die Stufe Q2 des Gymnasiums Laurentianum. Foto: Laurentiaunum

Moderne und Tradition. Wissenschaft und Technik. Kultur und Unkultur. Betroffenheit und Ausgelassenheit – all diese auf den ersten Blick vielleicht gegensätzlichen Facetten durften 39 Schülerinnen und Schüler der Leistungskurse Englisch und Geographie des Gymnasiums Laurentianum auf ihrer diesjährigen Studienfahrt der Stufe Q2 nach Hamburg erfahren.

Die angehenden Abiturienten verlebten unter der Leitung ihrer Lehrkräfte Michaela Kleine Kreutzmann, Robin Krühler und Matthias Paschke spannende und abwechslungsreiche Tage in der Freien und Hansestadt, die sie nach einem entbehrungsreichen Corona-Schuljahr nun mit strahlendem Sonnenschein und somit von ihrer besten Seite begrüßte.

Studienfahrt des Laurentianum nach Hamburg

Moderne und Tradition stand im Vordergrund bei einer digitalen Stadt-Rallye durch die Altstadt und Exkursionen durch verschiedene Stadtquartiere wie Eppendorf und das Schanzenviertel sowie den riesigen Hafen mit seinen beeindruckenden Containerschiffen, was den Schülern den ständigen baulichen, sozialen und wirtschaftlichen Wandel der Millionenstadt vor Augen führte.

Wissenschaft und Technik begeisterten die Gymnasiasten bei einer Besichtigung des Airbus-Werkes, bei der sie das Glück hatten, den letzten jemals gefertigten Airbus A380 im Endausbau bestaunen zu können. Deutlich nachdenklicher wurde es hingegen beim Besuch des ehemaligen Konzentrationslagers Neuengamme. Hier hinterließen die Zeugnisse der Verfolgung andersdenkender und andersgearteter Menschen tiefe Eindrücke vom dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte.

Ausgelassene Stimmung herrschte dagegen bei einer gemeinsamen Abendveranstaltung, bei der Schüler und Lehrer gemeinsam eine Aufführung von Shakespeares „Sommernachtstraum“ besuchten, wobei der Spielort des jungen U3-Theaters auf einem Spielplatz der bekannten Parkanlage „Planten un Blomen“ sicherlich einen ganz besonderen Charme ausübte.

Noch ausgelassenere Laune versprühte eine englischsprachige Tour durch St. Pauli auf den Spuren der vielleicht berühmtesten Band der Musikgeschichte, der Beatles. Mit viel Esprit und noch mehr musikalischem Talent führte Beatles-Expertin Susie die Gruppe durch den Kiez, wo sie in „Rosies Bar“ schließlich nicht nur ein wahrhaftiges Konzert, sondern auch die 80-jährige Kiez-Ikone Rosie erleben durften, die seinerzeit John Lennon durch Hamburg begleitete. Tage im quirligen und bunten Hamburg, Schülern als auch Lehrern mit Sicherheit in bester Erinnerung bleiben.

Startseite