1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Spontane Idee: Ems wird ab Samstag illuminiert

  8. >

Einen Monat lang

Spontane Idee: Ems wird ab Samstag illuminiert

Warendorf

Das Warendorfer Vater-Sohn-Duo Christoph und Lasse Berger illuminieren ab Samstag einen Abschnitt der Ems - auf eigene Initiative hin.

Von Jonas Wiening

Die Farben des Lichtes wechseln alle paar Sekunden. Foto: Jonas Wiening

Christoph Berger ist in der Weihnachtszeit oft durch die Innenstadt spaziert. „An der Ems, gegenüber dem Emskolk mit der Schleuse, habe ich mich immer gewundert, wie dunkel es dort ist“, sagt Berger, der davon gar nicht begeistert war. 

Statt sich groß bei den Behörden zu beschweren, hat der Inhaber des Modehauses das Problem jetzt einfach selbst in die Hand genommen. Gemeinsam mit seinem Sohn Lasse, der noch Schüler ist, aber sich in diesem Bereich nebenher selbstständig gemacht, tüftelt Berger schon seit Tagen an der Illumination des Bereiches der Ems zwischen Brinkhaus-Gelände und Innenstadt.

Illumination ab Samstag (7. Januar)

„Ich habe bei der Stadt nachgefragt, ob wir das dürfen. So richtig hat sich keiner zuständig gefühlt. Aber da wir weder den Verkehr stören, noch für andere Beeinträchtigungen sorgen, wurde uns gesagt, wir sollen das einfach mal machen“, sagt Christoph Berger auf Nachfrage unserer Zeitung.

Ab Samstag (7. Januar) soll die Ems an der Stelle nun - für insgesamt einen Monat - in verschiedenen Farben erstrahlen. Immer von 17 Uhr bis 20 Uhr soll das Licht eingeschaltet werden. Wenn die Aktion gut ankommt, überlege man sogar weitere Stellen in der Innenstadt zu illuminieren, sagt Berger.

Ein Vielzahl an Strahlern wirft das Licht auf die Ems. Foto: Jonas Wiening

Startseite