1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Ende des Stillstands

  8. >

Schützengilde Ems-Einen wählt neuen Vorstand

Ende des Stillstands

Einen

Einen neuen Vorstand hat mit mehr als eineinhalbjähriger Verspätung die Schützengilde Ems-Einen gewählt. Rund 80 Mitglieder kamen am Wochenende im Westfälischen Hof zusammen.

Von Niels-Peter Wissmannund

Der neue geschäftsführende Vorstand der Schützengilde Ems-Einen mit den zwei neu gewählten Beisitzern (v. l.): Jannik Lienkamp (Beisitzer), Anika Sudmann (stellvertretende Vorsitzende), Heike Lütke Zutelgte (Kassiererin), Andre Baggemann (Präsident / erster Vorsitzender), Ute Wienströer (Beisitzerin). Es fehlt Jens Bergmann (Schriftführer).Roland Wienströer (l.) freut sich über die Verstärkung durch Platzwart Thomas Schöning. Foto: Niels-Peter Wissmann

Mit mehr als anderthalb Jahren Verspätung, aber ansonsten recht pünktlich um 20 Uhr startete am Samstag die Generalversammlung der Schützengilde Ems-Einen. Knapp 80 Mitglieder hatten sich im Saal der Gaststätte „Westfälischer Hof“ eingefunden, um unter anderem einen neuen Vorstand zu wählen.

Der bis Samstag aktuelle Vorstand sollte eigentlich längst neu gewählt worden sein, doch durch die pandemische Lage kam alles anders.

Am 13. März 2020 war die Schützengilde noch zuversichtlich, die für den nächsten Tag angesetzte Generalversammlung durchführen zu können. Was folgte, waren anderthalb Jahre Stillstand des Vereinslebens. Dementsprechend groß ist die Freude bei allen Schützenbrüdern und -schwestern, dass das man mit gemeinsamen Veranstaltungen nun wieder starten kann.

Der Jahresbericht von Präsident Andre Baggemann umriss die wenigen Veranstaltungen, die trotz Corona stattfinden konnten und endete daher auch mit dem Satz „Es war halt nicht viel los.“

Auch die Formationsberichte fielen kurz aus, so findet am 22. Oktober um 20 Uhr auf dem Schützenplatz die Versammlung der Ehrengarde mit den Neuaufnahmen statt. Interessierte Jugendliche ab 16 Jahren können sich noch bei den Ehrengardenkommandeuren Tizian Kreimer und Sebastian Schwabe melden.

Die Damengarde konnte vermelden, dass ihre Mitgliederzahl mittlerweile schon auf 58 Mitglieder angewachsen ist.

Nach dem Kassenbericht und der Entlastung des gesamten Vorstandes standen die Vorstandswahlen auf der Tagesordnung.

Andre Baggemann wurde einstimmig als Präsident der Schützengilde wiedergewählt. Sein Stellvertreter Ingo Möller schied nach über zehn Jahren aus diesem Amt aus und wurde mit einem kleinen Präsent verabschiedet. Die richtige Verabschiedung wird dann beim Schützenfest im nächsten Jahr stattfinden. Seine Nachfolgerin ist Anika Sudmann, die ebenso einstimmig in ihr Amt gewählt wurde. Kassiererin Heike Lütke Zutelgte und Schriftführer Jens Bergmann wurden ebenso wiedergewählt.

Bei den jährlich neu zu wählenden zwei Beisitzern wurden Jannik Lienkamp und Ute Wienströer vorgeschlagen und werden den Vorstand in den kommenden zwei Jahren unterstützen.

Platzwart Roland Wienströer berichtete im Anschluss über die anstehenden Sanierungsmaßnahmen auf dem Schützenplatz und dass man mit Thomas Schöning langfristig einen Nachfolger und eine gute Verstärkung für das Team gefunden habe.

Zu guter Letzt stellte Guido Kirchner die neue Website der Schützengilde vor, die den Auftritt des Vereins in einem zeitgemäßen Design abbildet, bevor die Versammlung gemütlich und bis in die späten Abendstunden ausklang.

Startseite