1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Eng mit der Tierzucht verbunden

  8. >

Dr. Felix Austermann leitet das Landgestüt

Eng mit der Tierzucht verbunden

Warendorf

Dr. Felix Austermann ist der neue Leiter des Nordrhein-Westfälischen Landgestütes. Der in Bonn promovierte Agrarwissenschaftler ist seit vielen Jahren beruflich und privat eng mit der Tier- und Pferdezucht in Nordrhein-Westfalen verbunden.

Dr. Felix Austermann ist der neue Leiter des Nordrhein-Westfälischen Landgestüts. Der Agrarwissenschaftler hat in Bonn promoviert und hat am Dienstag seinen Dienst in Warendorf angetreten. Foto: NRW Landgestüt

Das Nordrhein-Westfälische Landgestüt hat einen neuen Leiter. Dr. Felix Austermann hat am Dienstag seinen Dienst in Warendorf angetreten. Er wurde dort vom bisherigen kommissarischen Leiter, Staatssekretär Dr. Heinrich Bottermann, begrüßt und den Mitarbeitenden vorgestellt. Dr. Bottermann beglückwünschte Dr. Austermann zu seiner neuen Aufgabe und wünschte ihm Erfolg und Freude zum Nutzen der heimischen Pferdezucht.

Die Neubesetzung der Gestütsleitung wurde erforderlich, nachdem die bisherige Leiterin des Nordrhein-Westfälischen Landgestüts im Mai 2021 aus eigener persönlicher Entscheidung um Versetzung gebeten hatte.

Mehrere Jahre Leiter im Bereich Tierzucht und Tierhaltung in der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

Die offizielle Begrüßung und Vorstellung der neuen Gestütsleitung soll in Anwesenheit von Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser und Staatssekretär Bottermann am 27. März im Rahmen des Züchtersonntags im Landgestüt in Warendorf erfolgen.

Der in Bonn promovierte Agrarwissenschaftler Dr. Felix Austermann ist seit vielen Jahren beruflich und privat eng mit der Tier- und Pferdezucht in Nordrhein-Westfalen verbunden. Er leitete unter anderem mehrere Jahre den Bereich Tierzucht und Tierhaltung in der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Das Nordrhein-Westfälische Landgestüt ist mit rund 65 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und 22 Auszubildenden eines der größten staatlichen Gestüte Europas und blickt auf eine über 190-jährige Tradition in der Pferdezucht zurück. Neben der Bereitstellung von hochwertigen Hengsten für die Zucht sind Ausbildung und Leistungsprüfung von Hengsten sowie die Durchführung von kulturellen und hippologischen Veranstaltungen mit mehreren 10 000 Besuchern im Jahr wichtige Tätigkeitsfelder. Zum Landgestüt gehört die Deutsche Reitschule. Sie ist das Zentrum der Berufsreiterei und bietet Fortbildungs- und Prüfungslehrgänge für Berufsreiter und Turnierfachleute an.

Startseite
ANZEIGE