1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Falsche Post vom Inkassobüro

  8. >

Polizei warnt vor Abzocke

Falsche Post vom Inkassobüro

Kreis Warendorf

Die Polizei im Kreis Warendorf warnt aktuell vor einer neuen Abzocke. Vermehrt flattern Bürgerinnen und Bürgern gefälschte Briefe von Inkassobüros ins Haus. Die Polizei gibt Tipps, wie mit den Briefen umzugehen ist.

Die Polizei im Kreis Warendorf warnt vor eine neuen Abzocke-Masche. Foto: IMAGO/Justin Brosch (Symbolbild)

Kommt ein Brief vom Inkassounternehmen, sollten Verbraucher vorsichtig sein. Berechtigte Forderungen müssen sie zwar bezahlen. Doch manchmal stammen die Schreiben auch von Betrügern. Die Polizei im Kreis Warendorf warnt aktuell vor falschen Inkasso-Briefen.

„Aktuell flattern vermehrt Briefe von falschen Inkasso-Unternehmen in die Briefkästen – auch im Kreis Warendorf“, heißt es in einer Pressemitteilung. Bürgerinnen und Bürger hätten sich bei der Polizei gemeldet, weil sie Zahlungsaufforderungen für Produkte erhielten, die sie nie gekauft haben.

Zehn Anzeigen in drei Wochen

Als ein Beispiel führt die Polizei den Fake-Brief einer angeblichen „Inkasso-Hauptzentrale“ in Köln an. Aufgrund dieses betrügerischen Briefes dieser Firma seien zehn Anzeigen im Kreis Warendorf in den vergangenen drei Wochen eingegangen – landesweit über 50, teilt die Polizei weiter mit. Außerdem gebe es viele weitere Fake-Inkassounternehmen, die auf betrügerische Weise Geldforderungen stellten. Die Polizei rät: „Egal ob es um ein Gewinnspiel geht oder um angeblich gekaufte Ware – wenn Sie einen falschen Inkassobrief bekommen haben:

  • Überweisen Sie nichts, legen Sie keinen Widerspruch ein (nicht per Brief noch per E-Mail).
  • Rufen Sie auf keinen Fall die angegebene Telefonnummer an.
  • Sind Sie sich unsicher, ob das Schreiben echt ist? Unter folgendem Link des Bundesverbandes Deutscher Inkasso-Unternehmen werden Sie durch Fragen geleitet, die Aufschluss geben, ob das Schreiben echt oder falsch ist: https://www.inkasso.de/verbraucher/mahnung-checken

Online gibt es außerdem eine Übersicht über die häufigsten Absender.

Briefe dieser Art landen aktuell auch in Briefkästen im Kreis Warendorf. Dieses Schreiben ist jedoch nicht echt. Foto: Polizei Kreis Warendorf

Startseite
ANZEIGE