1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Familie und Beruf vereinbaren

  8. >

MiO zum dritten Mal als „Familienzentrum NRW“ ausgezeichnet

Familie und Beruf vereinbaren

Milte/Müssingen

Das Familienzentrum MiO wurde bereits zum dritten Mal als „Familienzentrum NRW“ ausgezeichnet. Es besteht aus dem Kindergarten St. Johannes in Milte, dem Städtischen Kindergarten Zwergenland in Einen und dem Kindergarten St. Georg in Müssingen.

Freuen sich über die Auszeichnung: Sylvia Schwanitz (Leiterin Städtischer Kindergarten Zwergenland), Christoph Kleymann (Leiter Kindergarten St. Georg in Müssingen) und Claudia Lohmüller (Leiterin Kindergarten St. Johannes in Milte) Foto: Familienzentrum

Aller guten Dinge sind drei: Bereits zum dritten Mal wurde das Familienzentrum MiO nun als „Familienzentrum NRW“ ausgezeichnet. Nach intensiver Überprüfung hat das NRW-Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration (MKFFI NRW) das Gütesiegel für weitere vier Jahre verliehen.

Sie garantieren frühzeitige Förderung und Prävention und stärken die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf: sogenannte Familienzentren. „Familienzentrum NRW“ ist ein Programm des Landes NRW mit dem Ziel, Familien bei der Erziehung und im Alltag zu unterstützen. Dabei immer im Fokus: Chancen- und Bildungsgerechtigkeit für alle. Die Stärkung frühkindlicher Bildung nennt die NRW-Landesregierung als eines ihrer Hauptziele.

Das Familienzentrum MiO als Verbund besteht aus dem Kindergarten St. Johannes in Milte, dem Städtischen Kindergarten Zwergenland in Einen und dem Kindergarten St. Georg in Müssingen. Erstmalig erhielt der Kindergarten-Verbund 2013 die Zertifizierung als Familienzentrum, die erste Re-Zertifizierung erfolgte 2017. Nach Bearbeitung eines umfangreichen Fragebogens und einer Begehung vor Ort wurde Ende 2021 nun erneut durch die PädQUIS-Stiftung überprüft, ob die für das Gütesiegel notwendigen Leistungs- und Strukturbereiche weiterentwickelt wurden – mit Erfolg.

Zu den Schwerpunkten des Kindergarten-Verbunds gehören neben der Beratung und Unterstützung von Kindern und Familien auch die Themen Familienbildung und Erziehungspartnerschaft sowie Vereinbarkeit von Familie und Beruf unter dem sogenannten Profilbereich „ländlich geprägter Raum“. Die Arbeit zeichnet sich durch verbindliche Kooperationsstrukturen aus. Ganz konkret: das Familienzentrum MiO verfügt über gute Kontakte zur Erziehungsberatungsstelle, zum „Haus der Familie“ oder zur Familienberatungsstelle. Eine transparente Kommunikation rundet das Paket ab – ein Schwerpunkt, der insbesondere während der Pandemie besonders an Bedeutung gewonnen hat.

„Wir freuen uns sehr über die erneute Re-Zertifizierung. Doch wir ruhen uns darauf nicht aus, wir entwickeln unsere Angebote stetig weiter. Unser Ziel ist es, die Qualität der Arbeit im Familienzentrum immer wieder zu evaluieren und kontinuierlich zu steigern“, so Sylvia Schwanitz, Leiterin des Städtischen Kindergartens Zwergenland. Mit der Sicherung des Gütesiegels für die kommenden vier Jahre sind nun viele Angebote für Kinder und Eltern wieder möglich – auch wenn es in den vergangenen zwei Jahren aufgrund der Pandemie sehr schwierig war, Angebote für Eltern und andere Interessenten mit Leben zu füllen.

Startseite
ANZEIGE