1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. „Folks Music“ auf Museumsvorplatz

  8. >

Trompetenbaum und Geigenfeige

„Folks Music“ auf Museumsvorplatz

Warendorf

Die Konzertreihe „Trompetenbaum und Geigenfeige“ hat im Münsterland schon einen hohen Bekanntheitsgrad. In dieser Reihe tritt am 17. Juli auf dem Vorplatz des Westpreußischen Landesmuseums auch „Folks Music“ auf.

Sebastian Netta (Schlagzeug), Sebastian Altekamp (Piano), Ingo Senst (Bass) und Gaby Goldberg (Vocals) Foto: Westpreußisches Landesmuseum

In Kooperation mit den Münsterlandkreisen Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf und dem Münsterland e.V. freut sich das Westpreußische Landesmuseums, eine Veranstaltung der Konzertreihe „Trompetenbaum und Geigenfeige“ auf dem Klostervorplatz vor dem Museum zu präsentieren. Das Konzept der Konzertreihe wählt außergewöhnliche und vielleicht noch nicht bekannte Gärten und Parks im Münsterland, die als besonderer Rahmen für einen Konzert regionaler Musiker dienen.

Am 17. Juli (Sonntag) ab 16 Uhr wird das Ensemble „Folks Music“ seine Zuhörerschaft musikalisch verzaubern. „Folks Music“ – das sind Sebastian Netta (Schlagzeug), Sebastian Altekamp (Piano), Ingo Senst (Bass) und als Special Guest: Gaby Goldberg (Vocals).

„Folks Music“ präsentiert eine Zusammenstellung von Volksliedern, die in der Stilistik des Jazz neu interpretiert werden und ein melodisches, harmonisches und rhythmisches Feuerwerk ergeben. Höchste Improvisationskunst trifft auf Tradition, aber auch das Publikum ist gefragt: Mitsingen und Schnippen erwünscht.

Programm über 90 Minuten

Weitere Informationen unter: trompetenbaum-geigenfeige.eu. Die Besucher erwartet ein rund 90 minütiges Programm mit einer kleinen Pause. Der Eintritt ist kostenlos; jedoch wird darum gebeten, über folgenden Link eine Freikarte zu erwerben, damit die Besucherzahl kontrolliert werden kann.

Ticketerwerb unter:

https://lmy.de/i7YAp

Startseite
ANZEIGE