1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Ganze Familie im Verein aktiv

  8. >

Feierliche Krönungszeremonie für den neuen König Ludger Wessel-Terharn

Ganze Familie im Verein aktiv

Müssingen

Nach der feierlichen Krönungszeremonie ist es offiziell: Ludger Wessel-Terharn regiert das kommende Jahr die Schützenbruderschaft St. Georg Müssingen.

Von Stephan Ohlmeier

Das Königspaar Ludger und Jutta Wessel-Terharn (vorne Mitte) freut sich gemeinsam mit seinem Hofstaat und der gesamten Schützenbruderschaft St. Georg Müssingen auf sein Regentschaftsjahr. Foto: Stephan Ohlmeier

Drei Jahre lang mussten die Müssinger St.-Georg-Schützen auf diesen Moment warten. Am Sonntagabend war es dann endlich soweit: In einer feierlichen Zeremonie wurde mit Ludger Wessel-Terharn ein neuer Schützenkönig gekrönt. Der 56-jährige Landschaftsgärtner stammt aus einer schützenfestbegeisterten Familie. Während er sich selbst seit Jahren um den richtigen Ton auf dem Schützenfest kümmert und in der Schießgruppe aktiv ist, leitet Ehefrau und Königin Jutta seit 2005 die Fahnenschlaggruppe. Vater Josef gründete vor 60 Jahren die Schützenbruderschaft mit und die drei Kinder Tom, Sophie und Anna haben in den Formationen ihren festen Platz.

Zur Seite stehen Ludger und Jutta Wessel-Terharn in ihrem Thronjahr Sandra und Karsten Gruhn, Gaby und Dirk Gruhn, Brigitte Lefeling und Hubert Stadtmann, Petra und Manfred Wöstmann, Christiane und Andreas Schröder sowie Michael und Robert Schräder. Die Krönung nahm erstmals Pater Tom vor und zu Ehren der neuen Majestäten zeigte die Fahnenschlaggruppe ihr Können. Olaf Blömker wurde nach dreijähriger Regentschaft verabschiedet und erhielt das Königsarmband sowie einen Orden.

Hermann-Bolle-Pokal für Jonas Buchholz

Als neues Kinderkönigspaar wurden Anna Hülsmann und Ilian Paul gefeiert. Weiterhin durften sich Luca-Fynn Luther als Jungschützenkönig, Tabea Brokamp als Schülerprinzessin, Merlin Tophinke als Jugendprinz und Lea Minke als beste Armbrustschützin der Minigarde freuen. Den begehrten Hermann-Bolle-Pokal sicherte sich Jonas Buchholz und Orden gab es für die Insignienschützen André Haase (Krone), Manfred Wöstmann (Zepter) sowie Marcel Schröder (Apfel). Weitere Ehrungen wurden einer Reihe von Schützen zu teil, die bei den Schießwettbewerben die treffsicherste Hand bewiesen hatten.

Nach der Zeremonie begann der Königsball mit Tanzmusik der „MusikFactory“ im Festzelt. „Ich bitte darum, dass das Zelt heute abgerissen wird“, hatte König Ludger Wessel-Terharn bereits am Nachmittag die Marschrichtung vorgegeben. Das ließen sich die Schützen nicht zweimal sagen und feierten bis in den frühen Morgenstunden endlich wieder Schützenfest.

Startseite
ANZEIGE