1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Großer Applaus am Dümmer

  8. >

Vereinsfahrt des Berittenen Fanfarenzuges Freckenhorst

Großer Applaus am Dümmer

Freckenhorst

Dieser Kurztrip tat den Musikerinnen und Musikern des Berittenen Fanfarenzuges Freckenhorst richtig gut – für zwei Tage waren sie zum Dümmer See gereist – im Rahmen ihrer Vereinsfahrt. Aber natürlich ließ sie die Musik auch dort nicht ganz los, und so hatten die Rotröcke auch noch einen Auftritt im Rahmen einer Erntedankmesse. Sie ernteten dabei viel Applaus.

Die Musikerinnen und Musiker des Berittenen Fanfarenzuges unternahmen eine zweitägigen Ausflug zum Dümmer See. Foto: privat

Der Dümmer See, genauer gesagt Dielingen, war kürzlich das Ausflugsziel für die Musikerinnen und Musiker des Berittenen Fanfarenzuges Freckenhorst. Dort erwartete die Rotröcke zunächst ein interessantes Programm, gestaltet durch den ehemaligen Freckenhorster Clemens Keßmann. Der Startschuss fiel mit einer Besichtigung des Betriebes Rennegarbe-Keßmann, inklusive des dazugehörigen Hofladens. Hier erhielten die Freckenhorster eine umfassende Vorstellung über die Abläufe des Familienbetriebes und vor allem über die Direktvermarktung im eigenen Hofladen.

„Nach einer kurzen Stöberrunde im Hofladen ging es zum Kino Lichtburg in Quernheim. Dieses zählt trotz der kleinen Einwohnerzahl des Dorfes zu den beliebtesten Kinos in Deutschland und kann vor allem durch seine urige Atmosphäre überzeugen“, resümieren die Musiker in einer Pressenotiz. Die Zeit reichte jedoch nur für einen kurzen Filmausschnitt, denn abends stand ein Bayerischer Abend in der Dümmer Perle an, den die Freckenhorster musikalisch gestalteten.

Musikalisches Können in der Erntedankmesse

Am nächsten Morgen gab der Verein sein musikalisches Können in der Erntedankmesse zum Besten. Bei gemütlichem Zusammensein im Anschluss des Gottesdienstes präsentierten die Rotröcke weitere Stücke ihres Repertoires vor der Kirche und bekamen dafür großen Applaus.

Nach den intensiven zwei Tagen ging es dann zurück in die Heimat.

„Es war ein spannendes und gelungenes Wochenende. Diese Fahrten haben vor allem auf Grund von Corona gefehlt. Umso schöner war es, dass wieder eine Vereinsfahrt stattfinden konnte“, so der musikalischer Leiter Jörg Middendorf. Nun freut sich der Berittene Fanfarenzug Freckenhorst auf den nächsten Auftritt am heutigen Freitag – ein Bayerischer Gaudi Abend im Rahmen des Freckenhorster Herbsts. Karten können bei Mitgliedern des Vereins kurzfristig erworben werden.

Startseite