1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Im zwölften Jahr bei den Besten

  8. >

Erneute Rezertifizierung des Darmzentrums am Josephs-Hospital

Im zwölften Jahr bei den Besten

Warendorf

Seit 2009 lässt das Darmzentrum des Josephs-Hospitals jährlich seine medizinische Qualität messen. Und ist erneut zertifiziert.

-jp-

Vorstandsvorsitzender Peter Goerdeler, Darmkrebszentrums-Leiter Dr. Lothar Biermann, Casemanagerin Beate Wessel, Elena Hegemann (Leiterin Qualitätsmanagement), Chefarzt Prof. Dr. Dirk Domagk und Vorstand Michael von Helden (v.l.). Foto: Jörg Pastoor

Das Darmzentrum des Josephs-Hospitals gehört zu den besten 30 der 300 anerkannten deutschen Zentren für die Behandlung dieser Krebsart. Die Deutsche Krebsgesellschaft hat das Warendorfer Haus damit ein weiteres Mal rezertifiziert – seit 2009 jährlich und ununterbrochen.

Um zertifiziert zu bleiben, muss ein Krankenhaus 30 Kennzahlen für die Prozess- und Behandlungsqualität nachweisen. „Uns ist es sehr wichtig, unsere Qualität auch regelmäßig messen zu lassen“, sagte Vorstandsvorsitzender Peter Goerdeler anlässlich einer Pressekonferenz Freitag.

Vorstandsvorsitzender Peter Goerdeler

Zur nachhaltigen Behandlung dieser zweithäufigsten Krebsart komme es auf das Zusammenwirken aller Beteiligten und – ist eine Geschwulst festgestellt – besondere OP-Technik an, erklärte Zentrumsleiter Dr. med. Lothar Biermann. Der war stolz, dass das Warendorfer Darmzentrum (das einzige im Kreis übrigens) bei allen Kennzahlen ganz oben mit dabei war.

Wie wichtig frühzeitige Darmspiegelungen sind, betonte Chefarzt Prof. Dr. Dirk Domagk: Wegen Angst vor Covid seien viele auch jünger Menschen erst spät zur Vorsorge gekommen. Man habe signifikant mehr Krebsdiagnosen in fortgeschritteneren Stadien festgestellt. Da laut Dr. Biermann 90 Prozent solcher Fälle bei frühzeitiger Koloskopie vermeidbar wären, rieten alle Beteiligten zur regelmäßigen Untersuchung.

Die intensive menschliche und fachliche Begleitung der Patienten durch das Team von Fallmanagerin Beate Wessel mache nicht nur aus Sicht der Mediziner die Arbeit viel reibungsloser, sie schlage sich auch deutlich bei der Patientenzufriedenheit nieder, so Qualitätsmanagement-Leiterin Elena Hegemann: Über 90 Prozent der Befragten empfehlen das Darmzentrum.

Startseite
ANZEIGE