1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. In sieben Tagen bis nach Pavilly

  8. >

Rennradfahrer der RSG starten am 28. Mai Tour in die Partnerstadt

In sieben Tagen bis nach Pavilly

Warendorf

Die Vorfreude auf die bevorstehende Tour ist bei den Radsportlern groß: Eine Gruppe der RSG startet am 28. Mai mit französischen Radsportfreunden von Warendorf nach Pavilly. Auch der Bürgermeister der Partnerstadt ist mit von der Partie.

Wie in vergangenen Jahren, hier ein Foto der Tour 2018, machen sich Rennradfahrer der RSG Warendorf-Freckenhorst in Kürze per Rad auf den Weg nach Pavilly. Foto: RSG

Neun Rennradfahrer aus Freckenhorst und Hoetmar, darunter auch drei Pavillyaner, starten am 28. Mai (Samstag) ab Freckenhorst mit ihren Rennrädern in Richtung Pavilly. Begleitet werden sie von Hermann Bennemann, der Gepäck und Verpflegung für die Versorgung während der Tour im Pkw mitnimmt.

Die französischen Radsportfreunde Francois Tierce, der Bürgermeister von Pavilly, Jean-Louis Durand und Xavier Lefrancois aus Pavilly werden bereits am 27. Mai (Freitag) in Freckenhorst erwartet, um mit den Sportlern der Radsportgemeinschaft Warendorf-Freckenhorst (RSG) am nächsten Tag zu starten, berichtet die RSG in einer Pressemitteilung. „Sie werden uns während der kompletten Rennradtour begleiten.“

Tagesetappen zwischen 80 und 120 Kilometern

Folgender Ablauf ist geplant: Am 28. Mai treffen sich die Teilnehmer um 8.30 Uhr, um sich bei einem gemeinsamen Frühstück in der Bäckerei Reeken in Freckenhorst zu stärken. Um 10 Uhr empfangen sie am Pavilly­stein auf dem Marktplatz in Freckenhorst den Reisesegen durch Dechant Manfred Krampe. Um 10.15 Uhr fällt der Startschuss.

Die Tagesetappen sehen Distanzen zwischen 80 und 120 Kilometern vor und sollen durch angemessene Pausen unterbrochen werden. Im Begleitfahrzeug werden dafür Getränke, Riegel und mehr mitgeführt. „Sicherlich werden auch bei dieser Tour – wie bereits 2018 – zahlreiche Kriegsgräber an das Grauen des Ersten Weltkriegs erinnern und deutlich machen, wie wichtig der Austausch deutsch-französischer Partnerschaften wie die von Pavilly und Freckenhorst sind“, so die RSG.

Mehrere Zwischenstopps geplant

Zwischenstopps während der Fahrt sind am 28. Mai in der Gemeinde Alpen am unteren Niederrhein, am 29. Mai in Eindhoven (Niederlande), am 30. Mai in Mechelen (Belgien), am 31. Mai in Tournai (Belgien), am 1. Juni in Albert (Frankreich) sowie am 2. Juni in Forges-Les-Eaux (Frankreich) vorgesehen. Nach dem Zusammentreffen mit den Treckingradfahrern und einer Übernachtung geht es am 3. Juni zusammen weiter in die Partnerstadt Pavilly, die am frühen Nachmittag erreicht werden soll.

In Pavilly nehmen die Radfahrer vom 4. bis 7. Juni am Programm des Partnerschaftskomitees zur 50-Jahr-Feier des Städtepartnerschaftsbestehens teil. „Schon jetzt freuen wir uns riesig auf eine einzigartige Tour mit unseren französischen Radsportfreunden sowie ein schönes Miteinander in Pavilly“, schreibt die RSG.

Zur Finanzierung habe die Stadt Warendorf einen Zuschuss in Aussicht gestellt, heißt es in der Mitteilung weiter. Außerdem seien Fördermittel beim Deutsch-Französischen Bürgerfond beantragt worden.

Startseite
ANZEIGE