1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Kinder dürfen ihreWünsche äußern

  8. >

Ferienaktionstage

Kinder dürfen ihreWünsche äußern

Warendorf

Kinder dürfen ab Dienstag (8. Juni) ihre Wünsche für die Ferienaktionstage äußern. Trotz der Corona-Pandemie haben sich auch in diesem Jahr erfreulicherweise wieder zahlreiche Organisationen bereiterklärt, die Ferienaktionstage mit einem Angebot zu unterstützen.

Von und

Viele verschiedene Aktivitäten finden jährlich bei den Ferienaktionstagen statt. 2018 haben die Kinder unter anderem eine Imkerei besichtigt und die Bienen aus nächster Nähe beobachtet. Foto: Stadt Warendorf

Die Ferienaktionstage gehen auch in diesem Jahr in eine neue Runde. Am Dienstag (8. Juni) startet nun die sogenannte „Wunschlistenphase“ des beliebten Sommerprogramms. Bis zum 20. Juni können sich die teilnehmenden Kinder auf der Homepage der Ferienaktionstage registrieren und ihre Wunschliste zusammenstellen.

Die Ferienaktionstage werden in diesem Jahr bereits zum 42. Mal durchgeführt und richten sich schwerpunktmäßig an Grundschüler. Sie haben ihren Ursprung im Jahr 1980 und gehen auf eine Initiative des Jugendausschusses der Warendorfer Sportunion zurück. Ihr Ziel: Kindern, die nicht verreisen können, abwechslungsreiche Ferien bieten.

Ansgar Westmark

Träger der Aktionstage ist der „Arbeitskreis Ferienaktionstage“, der sich aus dem Stadtsportverband und der Stadt Warendorf zusammensetzt. In diesem Arbeitskreis laufen seitdem die organisatorischen Fäden zusammen. Die inhaltlichen Aspekte der Angebote bestimmen die teilnehmenden Organisationen in eigener Verantwortung und werden im Wesentlichen von ehrenamtlich Tätigen der unterschiedlichsten Organisationen geplant und durchgeführt. „Die Tatsache, dass dies in der Regel neben den ohnehin laufenden Anforderungen in den Vereinen geschieht, verdient Respekt, Anerkennung und Dank“, so Jugendpfleger Ansgar Westmark.

Trotz der Corona-Pandemie haben sich auch in diesem Jahr erfreulicherweise wieder zahlreiche Organisationen bereiterklärt, die Ferienaktionstage mit einem Angebot zu unterstützen. In der sogenannten Wunschlistenphase haben Kinder, die an den Ferienaktionstagen teilnehmen wollen, nun die Möglichkeit, Wünsche für das Programm zu äußern. Im Anschluss werden die eingereichten Aktionen auf der Website freigeschaltet, die Kinder können sich dann bis zum 20. Juni auf der Aktions-Homepage für ihre Wunschaktion registrieren. Die Zuteilung zu den Aktionen ist für den 23. Juni 2021 vorgesehen. Sollten mehr Anfragen als verfügbare Plätze für eine Aktion eingehen, werden die Teilnehmer ausgelost.

Momentan ist allerdings noch nicht absehbar, welche Pandemiebedingten Einschränkungen es in den Sommerferien geben wird. Darum erfolgt eine Zuteilung zu den Angeboten nur unter der Maßgabe, dass die aktuelle rechtliche Situation die Durchführung der Angebote erlaubt.

Da wegen der coronabedingten Schließung der Schulen auch 2021 die verlässliche Verteilung des Programmheftes an alle Schüler nicht gewährleistet werden konnte, hat sich das Organisationsteam auch in diesem Jahr entschlossen, ausschließlich online über die Internetseite www.ferienaktionstage-warendorf.de über die Angebote während der Sommerferien zu informieren.

Leider können auch die Barzahltage nicht stattfinden. Die Zuteilung zu den Angeboten wird darum auch davon abhängig gemacht, dass dem Orga-Team bis zum Ende der Wunschlistenphase am 20. Juni 2021 eine Lastschriftvollmacht und eine Einverständniserklärung erteilt werden. Beides wird auf der Website unter „Downloads“ bereitgestellt.

Fragen rund um die Registrierung beantwortet Edith Robert, edith.robert@warendorf.de, Tel.: 02581-541522 vom Team Jugendpflege der Stadtverwaltung Warendorf.

Startseite