1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Kinder setzen sich für Kinder ein

  8. >

Freundinnen basteln drei Wochen lang Osterkarten für die Ukraine

Kinder setzen sich für Kinder ein

Warendorf

Drei Wochen lang bastelten mehrere Freundinnen Osterkarten und verkauften sie für die Kinder in der Ukraine. Jetzt überreichten sie 767,07 Euro an die Aktion Kleiner Prinz. „Die Leute fanden es toll, dass wir Kinder uns für andere Kinder in der Ukraine so einsetzen und haben uns oft viel mehr Geld gegeben“, berichtet die achtjährige Celina sichtlich stolz.

Von

Bei der Übergabe der Spende an die Aktion Kleiner Prinz brachten die Kinder auch noch ein paar Osterkarten mit (v.l.): Fabian Wolff, Ella Fournier, Celina Wolff, Clara Hackelbusch und Alica Wolff Foto: Privat

767 Euro und sieben Cent – sichtlich stolz übergaben die Freundinnen Celina Wolff, Ella Fournier und Clara Hackelbusch aus Warendorf am Donnerstag diesen Betrag an Barabara Zeitz von der Aktion Kleiner Prinz.

Die drei Freundinnen hatten gemeinsam mit ihren Geschwistern über drei Wochen hinweg in jeder freien Minute Osterkarten gebastelt. Gegen eine Spende von drei Euro verkauften sie diese zunächst vor der Haustür und dann samstags in der Fußgängerzone. „Die Leute fanden es toll, dass wir Kinder uns für andere Kinder in der Ukraine so einsetzen und haben uns oft viel mehr Geld gegeben“, berichtet die achtjährige Celina sichtlich stolz. „Mit diesem Erfolg haben wir gar nicht gerechnet. Schon die ersten 50 Euro waren für uns total toll,“ ergänzt ihre Freundin Clara.

Bastlerin Ella Fournier

„Wir wollten unbedingt helfen. Und da wir alle gut basteln können sind wir auf die Idee mit den Osterkarten gekommen,“ erzählt Ella, während sie die letzten beiden der über 180 Karten in der Hand hält. Jede Karte war dabei ein handgefertigtes und liebevoll gestaltetes Unikat.

Typische Motive wie Osterhasen, Lämmchen oder Ostereier wurden Nachmittage lang mit Holzblumen, Filzhasen und Glitzersteinen verziert. Nach der Idee der Oma entwarfen die Kinder zudem eine Ukraine-Edition mit Ostermotiven in den Farben der ukrainischen Flagge. Friedenstauben und Osterhasen in gelb-blauer Wasserfarbe auf Naturpapier und der Hashtag #standwithukraine ließen diese Karten zum Verkaufsschlager werden.

Nun hoffen die Fünf, dass möglichst vielen Kindern an der rumänisch-ukrainischen Grenzen geholfen werden kann. „Und das sie neues Spielzeug bekommen“, rufen die kleinen Geschwister Alica und Fabian Frau Zeitz zum Abschied noch zu.

Startseite
ANZEIGE