1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Kinderrechte werden erlebbar

  8. >

Drei Angebote für Bewegungs-Rallye im Warendorfer Stadtgebiet

Kinderrechte werden erlebbar

Warendorf

In Anlehnung an die vielen noch bekannten Trimm-Dich-Pfade wird es um 17. bis 24. September im Warendorfer Stadtgebiet drei Angebote für eine Bewegungs-Rallye geben. Diese sollen Kinderrechte erlebbar machen, denn der diesjährige Weltkindertag am 20. September rückt die speziellen Rechte und individuellen Bedürfnisse der Kinder in den Fokus.

Von und

Die Organisatoren der Bewegungs-Rallye „Gemeinsam für Kinderrechte“ zum Weltkindertag freuen sich auf viele teilnehmende Kinder in der Zeit vom 17. bis 24. September (v.l.): Foto: Daniela Huerkamp/SSV Warendorf

Jedes Jahr zum 20. September wird in Deutschland der Weltkindertag gefeiert. Dieser besondere Tag soll auf die speziellen Rechte der Kinder aufmerksam machen und Kinder mit ihren individuellen Bedürfnissen in den Fokus rücken.

Zum Weltkindertag gibt es in der Stadt Warendorf und anderen Kommunen im Kreis Warendorf eine Bewegungs-Rallye. Diese steht unter dem diesjährigen Motto des Weltkindertages „Gemeinsam für Kinderrechte“. In Warendorf handelt es sich um eine Kooperationsaktion des Stadtsportverbandes Warendorf, dem zertifizierten Bewegungskindergarten Wichtelhöhle in Freckenhorst, dem TuS Freckenhorst, dem Reit- und Fahrverein Milte-Sassenberg, der DJK Milte, der Warendorfer Sportunion und dem Kreissportbund Warendorf.

Jede Stationskarte informiert zusätzlich über Kinderrechte

„Die Idee ist einfach: In Anlehnung an die Trimm-Dich-Pfade von früher sind auf der Strecke der Bewegungs-Rallye zehn Bewegungsaufgaben von den Kindern zu meistern“, erläutert der Stadtsportverband die Aktion in einer Pressenotiz. Diese sind auf Stationskarten beschrieben. Jede Stationskarte informiert zusätzlich über Kinderrechte.

An der letzten Station können mit Hilfe eines QR-Codes Urkunden für die Kinder heruntergeladen werden.

Die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern sowie auch Sportvereine, Kitas, Kindergärten und andere Gruppen mit Kindern können selbstständig und zu jeder Tageszeit die Bewegungs-Rallye durchführen.

In der Stadt Warendorf werden vom 17. bis 24. September drei Spazierstrecken mit Bewegungsstationen für Kinder angeboten.

Das Prinzip lautet: gemeinsam bewegen

In der Kernstadt startet die Rallye am Wassersportverein, in Milte im Hessel und in Freckenhorst am Eingang zum Klostergarten (Hoetmarer Straße). Die Strecken sind zwischen einen und 1,5 Kilometer lang.

Die Organisatoren Andrea und Christoph Schmitz (beide WSU), Dorothee Wiedeler (Kindergarten Wichtelhöhle), Kristina Schmiehusen (Reit- und Fahrverein Milte-Sassenberg), Janne Lehmann (DJK Milte), Angelika Schmiele (SSV und TUS Freckenhorst) und Peter Huerkamp (SSV) sind sich einig: Kinder werden sich auf der Rallye gemeinsam bewegen, spielen, Freizeit mit ihren Familien verbringen und sich erholen. Kurz: Kinderrechte werden durch diese Aktion für alle erlebbar gemacht.

Startseite
ANZEIGE