1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Sri Lanka Hilfe Warendorf-Beelen mit neuem Angebot

  8. >

Kleine Aktionen sollen helfen

Sri Lanka Hilfe Warendorf-Beelen mit neuem Angebot

Warendorf/Beelen/Greffen/Harsewinkel

Das Projekt der Gruppe unterstützt seit 1984 die Einsätze der Schwestern vom Guten Hirten auf Sri Lanka. Regelmäßig werden Waisenhäuser, Einrichtungen für Kinder mit Behinderung, Bildungsmaßnahmen und ähnliche Projekte unterstützt. In der Pandemiezeit kam vieles zum Erliegen – kleine Aktionen sollen nun ortsübergreifend die Projekte weiterhin unterstützen.

Die Eindrücke aus den Projekten in Sri Lanka sind vielfältig. Foto: Sri-Lanka-Trödeltreff

Mit einem ganz neuen Angebot möchte die Sri Lanka Hilfe Warendorf-Beelen starten. Lange konnte wegen der Coronasituation der Trödeltreff in Warendorf nicht durchgeführt werden. Im Sommer soll es nach einer Pressenotiz des Teams von Trödel-Treff hoffentlich weitergehen. Durch viele kleine Aktionen und Spendenwerbung sei aber versucht worden, die Projekte in Sri Lanka so gut wie möglich zu unterstützen.

Leitungsteammitglied Maria Kampelmann hat obendrein eine Aktion in Harsewinkel geplant, die, so hofft das Team vom Trödel-Treff, bis Warendorf Kreise zieht. Für den kommenden Samstag (23. April) ist dort ein Büchermarkt im Kulturort Wilhalm geplant.

Der alte Gasthof Wilhalm, Dr. Pieke-Straße 2, im Herzen von Harsewinkel ist ein Ort für Kunst, Kultur, Bildung und Begegnung. Zahlreiche Bücher haben Maria Kampelmann und Elisabeth Wiengarten vom Leitungsteam schon gesammelt. Aber auch am heutigen Freitag werden gerne noch Bücherspenden in Harsewinkel angenommen und zwar in der Zeit von 15 bis 17 Uhr. Wichtig ist, dass die Bücher und Hörbücher gut erhalten sind. Die Bücher werden nach Gewicht für zwei Euro pro Kilo verkauft. Im Angebot werden auch Handarbeiten und gestickte Karten aus Sri Lanka sein.

Spiele auf Schulhof Foto: Foto: Sri-Lanka-Trödeltreff

Das Projekt der Gruppe unterstützt seit 1984 die Einsätze der Schwestern vom Guten Hirten auf Sri Lanka. Regelmäßig werden Waisenhäuser, Einrichtungen für Kinder mit Behinderung, Bildungsmaßnahmen und ähnliche Projekte unterstützt. In der Pandemiezeit wurde der Kauf von Druckern und Papier gefördert, denn die Lehrer und Ordensschwestern brachten den Kindern kontaktlos die Aufgaben nach Hause und holten die fertigen Aufgaben wieder ab.

Wer sich noch weiter über das Sri Lanka Hilfsprojekt informieren möchte, kann dies auf der Homepage: www.sri-lanka-projekt.de. Die Gruppe arbeitet mit dem Orden der „Schwestern vom Guten Hirten“ zusammen. Für Geldspenden können daher auch Spendenquittungen ausgestellt werden. Ansprechpartner sind in Greffen, Maria Kampelmann, 02588/574 und in Beelen Elisabeth Wiengarten, 02586/97 00 34.

Handwork Foto: Foto: Sri-Lanka-Trödeltreff

Das Leitungsteam zieht Bilanz zu den Umständen in Sri Lanka: „Die Devisen schwinden und die Inflation steigt. Stromabschaltungen bringen die Regierung in Bedrängnis. Es ist fast 13 Jahre her, dass in Sri Lanka nach einer Militäroffensive gepaart mit schweren Menschenrechtsverletzungen durch den blutigen Sieg über die Rebellen der Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) der jahrzehntelange Bürgerkrieg beendet wurde. Der Frieden sorgte für eine wirtschaftliche Erholung im Land. Inzwischen hat nicht nur die Corona-Pandemie für einen finanziellen Einbruch im Land gesorgt. Große Teile der Bevölkerung drohen erneut in Armut abzusinken. Selbst die Grundversorgung kann zum Teil kaum noch garantiert werden.

Besonders betroffen sind davon auch die Einrichtungen und Projekte unserer Schwestern, die Waisenhäuser, Altenheime und beschützenden Häuser für Kinder mit Behinderung.“ „Am 31. März erreichte uns eine Email der Oberin Sister Prisca. Darin schreibt sie, dass an diesem Tag für 15 Stunden der Strom abgeschaltet wurde“, berichtet Elisabeth Wiengarten. Sie kommentiert: „Die Zustände sind unhaltbar.“

Wer das Projekt durch eine Spende unterstützen möchte, findet die Daten auf der Homepage: www.sri-lanka-projekt.de. Für die Zusendung der Spendenquittungen ist es wichtig, die genauen Absenderdaten anzugeben. Wer weitere Informationen möchte, kann Elisabeth Wiengarten auch erreichen unter Telefon 0151/70851570.

Startseite
ANZEIGE