1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Landfrauen erhalten Zuwachs aus Enniger

  8. >

Jahreshauptversammlung mit Fachvortrag

Landfrauen erhalten Zuwachs aus Enniger

Hoetmar

In dieser Jahreshauptversammlung ging es nicht nur um Formalien – auch das Thema „Pflegeleichter Garten“ stand auf der Agenda für die Landfrauen in Hoetmar. Die erhalten jetzt auch Zuwachs aus Enniger, denn dort wird sich der Ortsverband auflösen.

Von und

Der in der Jahreshauptversammlung gewählte Vorstand der Landfrauen Hoetmar (v.l.): Christiane Willebrand, Julia Flaßkamp, Maria Kreickmann, Marion Witte, Kerstin Eickhoff, Sabine Kötter, Corinna Lange-Deisting. Es fehlt Brigitte Mense.(v.l.) Sandra Hartmann (Bezirkshelferin), Monika Elkmann (Kassiererin), Katrin Große Farwick (Schriftführerin), Stefanie Ohlmeier (Vorstandsteam) und Petra Blome (Beisitzerin) wurden nach vielen Jahren verabschiedet. Foto: Landfrauen HoetmarLandfrauen Hoetmar

Nach mehr als zwei Jahren Pause haben sich die Landfrauen aus Hoetmar wieder zur Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Corner“ getroffen. Die Teamsprecherin Marion Witte begrüßte im 75. Jubiläumsjahr 50 Landfrauen, darunter drei von sechs neuen Mitgliedern aus Enniger, dessen Ortsverband sich leider zum Jahresende auflösen wird. Ferner stellte sie die neu zu besetzenden Posten des Vorstandes vor.

Nach dem Kassenbericht von Monika Elkmann und Jahresrückblick von Katrin Große Farwick übernahm Christa Pietig vom Kreislandfrauenverband das Wort. Sie stellte einige Veranstaltungen auf Kreisebene vor und lud alle Mitglieder zur aktiven Teilnahme ein. „Wir sind gut vernetzt und bilden uns stetig weiter.“ Die Sprecherin des Kreisverbandes leitete auch die anschließenden Vorstandswahlen.

Sandra Hartmann (Bezirkshelferin), Monika Elkmann (Kassiererin), Katrin Große Farwick (Schriftführerin), Stefanie Ohlmeier (Vorstandsteam) und Petra Blome (Beisitzerin) (v.l.) wurden nach vielen Jahren verabschiedet. Foto: Foto: Landfrauen Hoetmar

Gartenbuchautorin und Landschaftsarchitektin Tanja Minardo aus Steinhagen stellte Möglichkeiten für einen pflegeleichten Garten anhand einer digitalen Präsentation vor. Sie gab Tipps zu anspruchsarmen Pflanzen, die auch in heißen Sommern wenig Pflege und Wasser benötigen. Auch der Standort und die Aufteilung in Gartenräume erleichtern aus Sicht der Referentin die Pflegearbeiten und schaffen Wohlfühlzeit. Nach dem Schlussgedanken von Kerstin Eickhoff klang der Abend noch gemütlich aus. Die Landfrauen weisen in ihrer Pressenotiz schon jetzt auf kommende Veranstaltungen hin, darunter am Samstag/Sonntag (19./20. November) der Adventsbasar in der Alten Stellmacherei (Kreis der aktiven Frauen) sowie am 3. Dezember (Samstag) die Fahrt zum Weihnachtsmarkt Schulze Beikel, in Borken-Marbeck (Infos bei den Vorstandsmitgliedern).

Startseite