1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Landrat dankt für Einsatz an Heiligabend

  8. >

Umfangreiche Tour

Landrat dankt für Einsatz an Heiligabend

Warendorf

Viel telefoniert wurde am Heiligabend in der Corona-Hotline und der Kontaktnachverfolgung. Die Mitarbeiter stehen dort für Fragen rund um die Pandemie zur Verfügung und ermitteln, wer unter Quarantäne gestellt werden muss und bei wem eventuell ein PCR-Test zur Überprüfung anzuordnen ist. Besucht wurden vom Landrat auch die Einsatzkräfte von Polizei und Rettungsdienst.

Vor der Leitstelle der Polizei in Warendorf (v.l.): Markus Bode, Kimberly Glowig, Polizei-Personalratsvorsitzender Martin Entrup, Frank Isenberg, Landrat Dr. Olaf Gericke und Abteilungsleiterin Polizei Andrea Mersch-Schneider. Foto: Büro des Landrates

Erneut sind in diesem Jahr neben den Einsatzkräften von Polizei und Rettungsdienst wieder zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitsamt des Kreises Warendorf an Heiligabend und den Feiertagen im Einsatz für die Allgemeinheit. „Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie ihre Angehörigen ist das nicht immer einfach. Daher gebührt ihnen mein ganz besonderer Dank“, betonte Landrat Dr. Olaf Gericke. An Heiligabend besuchte er das Gesundheitsamt, die Leitstelle der Polizei sowie die Leitstelle für Feuerschutz und Rettungsdienst des Kreises. „Der Einsatz der Mitarbeiter ist wichtig für unsere Gesundheit und Sicherheit“, so der Landrat, der dabei ausdrücklich das gesamte Jahr mit vielen Wochenenddiensten einbezog.

Landrat Dr. Olaf Gericke

Bei seinem Rundgang besuchte er mit Ordnungsdezernentin Petra Schreier zunächst die Rettungsleitstelle des Kreises, wo die Notrufe 112 (Rettungsdienst und Feuerwehr) eingehen. Ausdrücklich richtete der Landrat seinen Dank auch an alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern der Rettungsdienste und der Feuerwehren. Ein ereignis- und einsatzreiches Jahr, das wieder einmal von der Corona-Pandemie bestimmt wurde, liege hinter den allen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die Zusammenarbeit sei dabei immer hervorragend gewesen, betonte Kreisbrandmeister Heinz-Jürgen Gottmann, der auch Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes ist.

Viel telefoniert wurde am Heiligabend auch noch in der Corona-Hotline und der Kontaktnachverfolgung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen dort für Fragen rund um die Pandemie zur Verfügung und ermitteln, wer unter Quarantäne gestellt werden muss und bei wem eventuell ein PCR-Test zur Überprüfung anzuordnen ist. Zuletzt mussten aufgrund des gestiegenen Infektionsgeschehens wieder einige Mitarbeiter aus anderen Ämtern abgeordnet werden, um die Nachverfolgung zu gewährleisten. „Für diese nicht immer ganz leichte Arbeit möchte ich Ihnen auch nochmals meinen persönlichen Dank aussprechen“, sagte Dr. Gericke.

Dr. Olaf Gericke

Mit der Abteilungsleiterin Polizei Andrea Mersch-Schneider und dem Personalratsvorsitzenden der Polizeibehörde, Martin Entrup, besuchte der Landrat im Anschluss auch die Polizei-Leitstelle, wo die Notrufe 110 eingehen. „Während andere gemütlich Zuhause sitzen und mit ihren Familien feiern, sind Sie auch an diesem besonderen Tag für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger da“, bedankte sich Dr. Gericke.

Anschließend machte sich der Landrat noch auf den Weg zu den Polizeiwachen in Ahlen, Beckum, Oelde und Warendorf, um den Polizistinnen und Polizisten für ihren Einsatz an den Feiertagen zu danken.

Startseite
ANZEIGE