1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Maria Peveling gibt die Tourenleitung ab

  8. >

Freckenhorster Fahrradfreunde

Maria Peveling gibt die Tourenleitung ab

Freckenhorst

Die Freckenhorster Fahrradfreunde ziehen zum Saisonende das Jahres 2021 Bilanz: Immerhin konnte doch so manche Tour in diesem Jahr unternommen werden, auch wenn die Tourenzahl auch im coronageprägten Vorjahr 2020 auf dann doch noch fünf Touren kam. Für 2022 sind insgesamt sechs Tagestouren (davon eine Huckepack-Radtour), sieben Nachmittagstouren und eine Mehrtagestour geplant.

Von und

2021 fanden immerhin vier Tages- und sechs Nachmittagstouren der Fahrradfreunde statt, eine davon war die Tagestour nach Gimbte. Foto: privat

Eine schöne Freiluftsaison geht nun zu Ende:

Zum Abschluss der Fahrradsaison trafen sich die Freckenhorster Fahrradfreunde in der Gaststätte „Alter Westfale“ und hielten Rückblick auf die Aktivitäten, die während der vergangenen gleich zwei durch Corona geprägten Jahre möglich waren.

Maria Wienströer begrüßte die Anwesenden und hielt Rückblick auf die beiden vergangenen Tourenjahre.

Im Jahr 2020 mussten die ersten acht Radtouren und das Abschlusstreffen wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Die erste Tour startete am 4. Juli, und das Saisonende war bereits am 4. Oktober. Bei fünf Nachmittags- und drei Tagestouren wurden dann immerhin noch 450 Kilometer zurückgelegt.

In diesem Jahr wurden die ersten vier Touren und die geplante Mehrtagestour abgesagt. Der verspätete Saisonstart begann mit einer Nachmittagstour am 12. Juni nach Ostbevern, wobei auch eine Picknick-Kaffeepause, für die 35 teilnehmenden Radlerinnen und Radler möglich war.

2021 fanden immerhin vier Tages- und sechs Nachmittagstouren statt. Dabei wurden insgesamt 563 Kilometer zurückgelegt. 78 verschiedene Personen haben an den Radtouren teilgenommen. Pro Tour lag der Durchschnitt bei 24 Teilnehmern.

Dank an Maria Peveling

Wienströer dankte im Namen der Fahrradfreunde besonders Maria Peveling für ihre langjährige Tätigkeit als Fahrtleiterin. Seit 1995 ist sie bei vielen Touren vorangefahren. Ab der kommenden Saison gibt sie die Tourenleitung ab.

Für die eifrigsten Mitradler gab es kleine Präsente. 2020 waren bei allen acht durchgeführten Touren Gerrit Sikma und Vincenzo Vecchio dabei. In diesem Jahr gab es auch zwei erste Plätze. Helmut Damhuis und Reimund Wienströer sind bei neun Touren mitgeradelt.

Präsente für die eifrigsten Mitfahrer

Nach einem kurzen Kassenbericht wurde das neue Programm für 2022 vorgestellt. Geplant sind insgesamt sechs Tagestouren (davon eine Huckepack-Radtour), sieben Nachmittagstouren und eine Mehrtagestour nach Nordhorn. Eben diese Tour konnte 2020 und auch in diesem Jahr nicht durchgeführt werden.

Auf verschiedene Anregungen hin werden die Radlerinnen und Radler ab dem nächsten Jahr bei den Tagestouren eine halbe Stunde später, also um 9.30 Uhr, vom gewohnten Treffpunkt aus starten. Nur bei der Huckepacktour erfolgt um 9 Uhr die Abfahrt mit den Autos.

Startseite
ANZEIGE