1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Markt 4 wieder Schmuckstück

  8. >

Fassaden-Sanierung abgeschlossen

Markt 4 wieder Schmuckstück

Im November war mit der Sanierung der bröckelenden Fassade begonnen worden. Teile der Sand- und Backsteinfassade hatten sich gelöst. Seit Donnerstag zeigt sich das Kleinod am Markt 4 wieder in voller Schönheit.

wn

Foto: Joachim Edler

Stück für Stück wurde am Donnerstag das Gerüst abgebaut, kam die ganze Schönheit des prächtigen Bürgerhauses am Markt 4 wieder zum Vorschein. Im November war mit der Sanierung der bröckelenden Fassade begonnen worden. Teile der Sand- und Backsteinfassade hatten sich gelöst. Zum Schutz von Passanten zierte fast drei Jahre ein Absperrgitter das Kleinod. Erst als sich das Quartiersbüro „Altstadt Warendorf“ einschaltete, um Fördermittel aus Denkmalschutztöpfen zu generieren, kam Bewegung in die Sache. Zum Hintergrund: Das reich verzierte Wohnhaus Markt 4 wurde 1631 im Stil der Spätrenaissance errichtet. Der großzügig mit Fenstern versehene Rollwerkgiebel der aus Ziegeln und Werkstein errichteten Fassade fand seine Vorbilder am Prinzipalmarkt in Münster, die jedoch allesamt vollständig während des Zweiten Weltkriegs zerstört wurden, wodurch das Gebäude in Warendorf einen herausragenden Denkmalwert hat.

Startseite
ANZEIGE