1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Meister der digitalen Welt

  8. >

Lau siegt bei Roboterwettbewerb

Meister der digitalen Welt

Warendorf

Was für ein Triumph: Das Gymnasium Laurentianum Warendorf siegt beim Roboterwettbewerb in Hamm!

wn

Mit zwei Teams ging das Gymnasium Laurentianum beim Roboterwettbewerb an den Start. Stehend v. l.: Farab Davtalab, Milan Edelkötter, Paul Hoppe, Bastian Alexander, Ole Lemnitzer, Finn Hennemann, Yunus Demircioglu. Sitzend v. l.: Leiter der Roboter-AG David Köhler, Oskar Wiedenlübbert, Ricardo Parra Bosemberg, Ildeniz Tumay, Felix Hardinghaus, Philipp Stork, Nabil Abdellaoui und Tobias Stax. Foto: Laurentianum

Zum 13. Mal organisierte zdi für Schüler aus ganz NRW einen Roboterwettbewerb. Mit insgesamt knapp 170 Teams, bestehend aus 1 000 Teilnehmern, gehört er zu den größten landesweiten LEGO-Roboterwettbewerben in Europa.

Beim zdi-Roboterwettbewerb programmieren Schüler einen Lego-Mindstorms-Roboter und treten in Teams bei insgesamt 15 landesweit organisierten Wettbewerbsterminen gegeneinander an. In Hamm waren zehn Teams am Start, davon zwei vom Gymnasium Laurentianum. Der Lokalwettbewerb in der Kategorie „Robot Game“ fand an der Hochschule Hamm-Lippstadt, Campus Hamm, statt.

Den ersten Platz belegte das Team Laubotic Pro des Gymnasium Laurentianum aus Warendorf und qualifizierte sich damit für die nächste Runde. Mit einer konstant guten Leistungen und einem hervorragendem letzten Lauf war zum guten Schluss der Punkteabstand zu der nächsten Mannschaft beachtlich.

Ein hartes Training im Vorfeld im Rahmen der Arbeitsgemeinschaften, gute Nerven und eine ausgezeichnete Teamleistung sicherten den Erfolg. Auch das Nachwuchsteam des Laurentianum war mit dem achten Rang am Ende zufrieden.

Der zdi-Roboterwettbewerb 2018/2019 startet mit 15 Lokalausscheidungen in der Kategorie Robot Game. Erstmals war auch Hamm als Austragungsort dabei.

Beim Robot Game absolvieren die Teams mit selbst gebauten und -programmierten LEGO Mindstorms®-Robotern in einer bestimmten Zeit einen Parcours mit Aufgaben. Das Motto des diesjährigen Wettbewerbs heißt „Unsere digitale Welt“. Alle Aufgaben sind um diese Fragestellung aufgebaut, zum Beispiel die Reparatur eines Haushaltsroboters oder die Installation von W–Lan-Hot-Spots. Für alle erfolgreich bewältigten Aufgaben gibt es Punkte. Die beiden Erstplatzierten der jeweiligen Lokalwettbewerbe qualifizieren sich für die Regionalausscheidungen im Frühjahr 2019. Die nächste Runde findet am 7. März in Meschede statt.

Weitere Details unter:

Startseite
ANZEIGE