1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. „Miteinander Gemeinsam Stark!“

  8. >

Neues Logo für die Everwordschule

„Miteinander Gemeinsam Stark!“

Freckenhorst

Die Everwordschule in Freckenhorst hat ein neues Logo. Es soll das Leitbild der Schule besser transportieren.

Von Ulrich Lieber

Gruppenfoto mit Logo (v.l.): Yvonne Tietze, Schulleiter Guido Stricker, das OGS-Leitungsteam Jana Krabus und Anna-Sophia Melf gemeinsam mit einigen Schülerinnen und Schülern der Everwordschule. Rechts ist das Haus mit den Vereinbarungen zu sehen.Das neue Logo ist an das vorherige angelehnt und wurde modifiziert, um das gemeinsame Motto und Leitbild der Schule besser zu transportieren. Foto: Ulrich Lieber

„Miteinander Gemeinsam Stark!“ ist das Motto der Everwordschule. Das soll auch das neue Logo ausdrücken, das jetzt von Schulleiter Guido Stricker vorgestellt worden ist. „Wir haben uns im Schuljahr 18/19 überlegt, wo wir stehen“, berichtet Stricker. Es sei eine Erziehungsvereinbarung entwickelt worden, und alle hätten gemeinsam überlegt, was dort festgeschrieben werden soll. Das Lehrerkollegium, die Schülerinnen und Schüler sowie die Eltern bildeten Arbeitsgruppen und „bauten“ daraus ein Haus, das mit vielen pädagogischen Inhalten gefüllt wurde.

Schulleiter Guido Stricker

„Dieses Haus steht auf dem Sockel der goldenen Regel“, erklärt Stricker. Und die lautet: „Was du nicht willst, was man dir tut, das füg auch keinem anderen zu!“ Auf dieser Basis gibt es vier Themenfelder, die aufeinander aufbauen und miteinander verwoben sind. „Aufeinander achten“ bedeutet zum Beispiel, freundlich im Umgang, respektvoll und offen zu sein. „Zueinander halten“ ist das Vertrauen untereinander, Geborgenheit der Eltern und viel Wertschätzung. „Füreinander da sein“ wenn es jemandem schlecht geht, sich Zeit nehmen und alle Bedürfnisse ernst nehmen. Und schließlich „Miteinander lernen“, klare Regeln setzen, aufmerksam sei und einen kindgerechten Unterricht gestalten. Wichtig ist dabei, dass auch die OGS integriert ist, deren Stellenwert immer wichtiger wird.

Das alles soll auch im neuen Logo deutlich werden, das nicht komplett neu ist, sondern ehrenamtlich von Mediengestalterin Yvonne Tietze modifiziert worden ist. Bis vor zwei Jahren hatte sie ein Kind auf der Schule, im nächsten Jahr wird ihre Tochter eingeschult. Von den fünf Vorschlägen kristallisierte sich schnell ein Favorit heraus, aber es gab dann noch etliche Extra-Wünsche, die alle von Yvonne Tietze umgesetzt wurden. „Am 20. September wurde es dann in der Schulkonferenz beschlossen. Das neue Logo soll nun nach und nach das alte ablösen“, sagt Stricker.

Startseite
ANZEIGE