1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Offiziell war Mittwoch der Letzte

  8. >

Andrang im Lehrschwimmbad

Offiziell war Mittwoch der Letzte

Freckenhorst

Letzter Betriebstag am 13. Dezember, Ratsbeschluss über das Ende des LSB in Freckenhorst am 15.? Der gemeinsame Antrag von SPD, FWG und FDP auf Fortführung war auch beim Team der Wasserwacht Topthema.

Andreas Engbert

Alles im Griff: Gemeinsam mit den anderen Ausbildern der Wasserwacht hofft Gaby Nüßing, auch in Zukunft in Freckenhorst ausbilden zu können. Foto: Andreas Engbert

Ein Bisschen Galgenhumor schadet sicher nicht: Mit einem letzen großen Sprung ins Wasser und einer Ehrenrunde durch und um das Schwimmbecken verabschiedeten sich die Schwimmerinnen und Schwimmer der Freckenhorster Wasserwacht am Mittwochabend von ihrer jahrzehntelangen Heimat, dem Freckenhorster Lehrschwimmbad. Denn am Mittwoch war der letzte Öffnungstag des Bades dieses Jahr – und, Stand Mittwoch, vermutlich auch überhaupt.

Das sprichwörtliche Damoklesschwert schwebte in dieser Woche tief wie nie über dem Bad. Und doch hofften die Schwimmer am Mittwoch auf eine positive Entscheidung in der heutigen Ratssitzung. Wie berichtet, hatte die SPD einen gemeinsamen Antrag mit FWG und FDP angekündigt, der die Reparatur der Heizungsanlage und damit die Offenhaltung des Bades zum Ziel hat, bis es eine Alternative gibt – welche auch immer.

Immer noch Hoffnung auf Fortführung

Am vorerst letzten Öffnungstag am Mittwoch war von der drohenden Schließung aber auf den ersten Blick nichts zu bemerken. Zahlreiche Kursbesucher vom Förderverein „Pro Bad“ nahmen die Gelegenheit zum Sporttreiben wahr. Und auch die Kinder, die bei der Wasserwacht das Schwimmen lernen, füllten das Bad mit Leben und durften zum Abschluss des Jahres nach ihren Schwimmübungen noch einmal über die Schwimmmatte laufen und nach Herzenslust im Wasser toben.

Auch wenn die fröhlichen Kinder ein anderes Bild vermittelten: Die angekündigte Schließung war allen präsent. Noch nie habe es so viel Dank von Kindern und Eltern gegeben, berichteten die Ausbilder, die an diesem Mittwoch ihren Schwimmschülern noch nicht sagen konnten, wie, wann und wo es im nächsten Jahr weiter geht.

Die Gespräche bezüglich der Belegung von Kurszeiten im Warendorfer Hallenbad finden am heutigen Freitag im Laufe des Vormittags statt.

Das Team der Wasserwacht ließ vor allem die Kinder noch einmal nach Herzenslust toben. Foto: Andreas Engbert
Startseite