1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Online-Orientierung für Schüler

  8. >

Digitale Berufsinformationstage

Online-Orientierung für Schüler

Warendorf

Die Berufsinformationstage sind eine wichtige Orientierungshilfe für Schüler, die auf der Suche nach einer Ausbildung sind. In diesem Jahr kann die Veranstaltung aber aus bekannten Gründen nur digital stattfinden.

Andreas Engbert

Cornelia Kösters (Pilotfisch), Björn Plaas (Rotary Club), Dr. Thomas Dorsel (Lions Club) und Thorsten Wesselmann (L.B. Bohle) (v.l) präsentieren das Programm für die diesjährigen digitalen Berufsinformationstage.

„Die Berufsinformationstage sind für viele Schüler der erste Kontakt zu den Unternehmen“, weiß Dr. Thomas Dorsel vom Lions Club Warendorf, gemeinsam mit dem Rotary Club und der Agentur für Arbeit Ausrichter der „BIT“, um die Bedeutung der Informationsveranstaltungen für Schüler und Arbeitgeber. Deshalb war es den Veranstaltern wichtig, auch in diesem Jahr in den zwei Wochen nach Aschermittwoch umfassende Informationen zum Berufsstart anzubieten. Pandemiebedingt geht das natürlich nicht in abendlichen Präsenzveranstaltungen, wie in den Vorjahren. Mit Hilfe der Agentur Pilotfisch sei es gelungen, das komplette Programm digital auf die Beine zu stellen, dankte er im Rahmen der offiziellen Vorstellung des Programms im kleinen Kreis für die technische und organisatorische Unterstützung. Und er sieht auch Vorteile in der digitalen Variante: „Für Schüler beispielsweise aus Wadersloh war die Anreise sehr lang.“ Nun könne jeder bequem von zuhause teilnehmen.

Das Programm kann unter www.bit-warendorf.de abgerufen werden, liegt den Schulen aber auch in gedruckter Form vor, einige Schulen kündigten schon an, es mit den Halbjahreszeugnissen an die Schüler zu verschicken. Vorgestellt wurde das Programm im Service- und Technologie-Center L.B. Bohle in Ennigerloh. Das Unternehmen entwickelt und produziert Prozesse und Maschinen für die pharmazeutische Feststoffproduktion. Die verschiedensten Tabletten werden mit den Apparaturen aus Ennigerloh in komplexen Verfahren auf der ganzen Welt hergestellt. Im Rahmen einer kurzen Führung machte Geschäftsführer Thorsten Wesselmann deutlich, dass das nur mit echtem Expertenwissen funktioniert. Verschiedene technische Ausbildungen und duale Studiengänge bietet das Unternehmen an. „Es ist schwierig, Auszubildende zu bekommen“, hat Wesselmann in den vergangenen Jahren festgestellt.

Zwischen dem 22. Februar (Montag) und dem 4. März (Donnerstag) 28 digitale Veranstaltungen zu verschiedensten Themenbereichen angeboten, die in der Regel um 18 Uhr beginnen.

An-meldungen sind online möglich, die nötigen technischen Informationen zur Teilnahme werden dann rechtzeitig verschickt.

Startseite
ANZEIGE