1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Pächter fürs Kolpinghaus gesucht

  8. >

Reaktivierung zu Karneval soll keine Eintagsfliege bleiben

Pächter fürs Kolpinghaus gesucht

Warendorf

Die Elmer-Immobiliengesellschaft (neue Eigentümerin des Kolpinghauses) und Architekt Carl Altefrohne arbeiten an einem Konzept, Saal und Restaurant des Kolpinghauses grundlegend zu sanieren. Bereits jetzt wird ein Pächter gesucht.

Die Elferratskappe passt Matthias Jäger noch. Auch die Bilder der ehemaligen WaKaGe-Prinzen, die im Kolpinghaus hingen, hat der Ex-Koch des Kolpinghauses beim Auszug noch nicht entsorgt und wird diese wieder aufhängen, wenn er vom 26. Januar bis Aschermittwoch (22. Februar) ein Comeback an seinem alten Herd feiert. Darüber freuen sich Foto: Joachim Edler

Das Kolpinghaus in Warendorf soll in seiner Funktion erhalten bleiben. Die Elmer-Immobiliengesellschaft (neue Eigentümerin) und Architekt Carl Altefrohne arbeiten an einem Konzept, Saal und Restaurant grundlegend zu sanieren. „Wohnen geht immer, aber das wäre für diese Traditionsimmobilie einfach zu schade“, sagte Carl Altefrohne und sprach von einem „tollen Objekt“ für Warendorf.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!