1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Regenbogenfahne von der Kirche geklaut

  8. >

Nach Protest-Aktion gegen Vatikan

Regenbogenfahne von der Kirche geklaut

Warendorf

Die Regenbogenfahne, die Pfarrer Peter Lenfers am Freitagnachmittag gemeinsam mit Seelsorgern aus Protest gegen den Vatikan an der Laurentiuskirche aufgehängt hatte, ist in der Nacht zu Sonntag geklaut worden.

Jonas Wiening

Diese Fahne hängte Pfarrer Peter Lenfers am Freitagnachmittag gemeinsam mit Seelsorgern der Gemeinde auf - in der Nacht zu Sonntag wurde sie geklaut. Foto: Jonas Wiening

Verwunderung und Entsetzen am Sonntagmorgen: Die am Freitagnachmittag an der Laurentiuskirche angebrachte Regenbogenfahne ist verschwunden. In der Nacht zu Sonntag haben unbekannte Täter die Flagge gestohlen. Und auch die Fahne an Pfarrheim St. Marien wurde geklaut.

"Also bei der Fahne an der Laurentiuskirche kann es ja sein, dass da einfach Idioten vorbeigekommen und die abgerissen haben. Aber die Fahne am Pfarrheim hing in vier Metern Höhe. Da steckt kriminelle Energie dahinter", sagte Pfarrer Peter Lenfers am Sonntagmorgen im Gespräch mit unserer Zeitung. Am Pfarrheim St. Marien sei der komplette Fahnenmast zerstört worden.

Die Fahnen-Aktion, die als Protest gegen ein Dekret aus dem Vatikan, in dem es hieß homosexuelle Paare dürfen nicht gesegnet werden, gedacht war, hatte am Samstag große Wellen geschlagen. Pfarrer Peter Lenfers und seinen Mitstreitern erlebten eine Welle der Solidarität. In den sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram gab es tausende Likes für die Aktion. Hunderte Nutzer teilten und kommentierten. Der Tenor war fast ausschließlich positiv.

Warum die Fahne, die von der Aktion Maria 2.0 zur Verfügung gestellt worden sind, gestohlen wurde, ist bis jetzt unklar. Ein homofeindliches Motiv ist nicht auszuschließen. Pfarrer Peter Lenfers nimmt sachdienliche Hinweise zum Verbleib der Fahnen entgegen.

Startseite