1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Reitis verlässt die Stadtwerke

  8. >

Sechs Monate nach Vertragsverlängerung

Reitis verlässt die Stadtwerke

Warendorf

Die Gesellschafterversammlung hätte ihn gern gehalten. Aber das Angebot aus Bonn war zu verlockend. Urs Reitis verlässt die Stadtwerke Warendorf.

Von Jörg Pastoor

Urs Reitis im September während der Bürgerversammlung zum Raumkonzept für das geplante neue Hallenbad Foto: Jörg Pastoor

Urs Reitis verlässt die Stadtwerke. Der 42-Jährige hat um die Auflösung seines Vertrages als Geschäftsführer des kommunalen Energieversorgers gebeten und geht zu den Bonner Stadtwerken. Dort soll er den Bereich Netz verantworten. Urs Reitis hatte erst im Juli verlängert – um weitere fünf Jahre. Jetzt bleiben davon nach Lage der Dinge fünf Monate.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE