1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. RSG kratzt an der 200-Mitglieder-Marke

  8. >

Verein mit guter Entwicklung

RSG kratzt an der 200-Mitglieder-Marke

Warendorf

Im vergangenen Jahr gab es viele gute Nachrichten für die RSG Warendorf-Freckenhorst: Mitgliederzuwachs, erfolgreiche Veranstaltungen und auch beim Bikepark scheint es voran zu gehen. Und dann steht in diesem Jahr auch noch ein runder Geburtstag an.

Auch in diesem Jahr genießen die Trekking-, Rennrad- und Geländeradfreunde mit dem „RSG-Express“ ein spannendes Radsportwochenende. Foto: RSG

Gute Stimmung herrschte bei der RSG-Mitgliederversammlung im Stiftshof Dühlmann. Kein Wunder, das vergangene Jahr bescherte der Radsportgemeinschaft Warendorf-Freckenhorst (RSG) nicht nur eine gute Resonanz bei ihren Veranstaltungen, sondern auch mit elf neuen Mitgliedern einen Zuwachs auf inzwischen 189 Mitglieder. „Wir kratzen seit mehreren Jahren knapp an der 200er-Marke“, erklärte Schriftführer Benedikt Schulte.

Im Hinblick auf die geplanten Aktionen könnte diese bald geknackt werden. Neben Ausfahrten und Trainingseinheiten stehen im Mai eine gemeinsame Rennradtour im deutsch-französischen Team in die französische Partnerstadt Pavilly sowie im August der „RSG-Express“ nach Hille-Oberlübbe an. Außerdem sind Workshops für angehende Mountainbiker und Rennradfahrer vorgesehen. Auch ein Technikseminar und ein Erste-Hilfekurs stehen auf dem Programm. Zum 30-jährigen Bestehen der RSG ist zum Jahresende eine Feier geplant.

Bürgerinformation für den Bikepark

Hoffnung gibt es auch bei der Realisierung des Bikeparks. Wenn alles nach Plan läuft, kann im Juni mit dem Bau begonnen werden. Im März ist eine Bürgerinformation vorgesehen.

Auch die Trekking- und E-Bike-Fahrer zeigten sich zufrieden mit der Resonanz 2021. Schon jetzt freuen sie sich auf die anstehende Saison mit 13 geplanten Touren.

Kassierer Dieter Averhoff gab Einblick in die sehr gut geführte Kasse, so dass auf Vorschlag der Kassenprüfer Brigitte Nienberg, Michael Reher und Martin Volkmar der Vorstand einstimmig entlastet wurde. Bei den Wahlen bestätigten die Mitglieder das Vorstandsteam. Die Vorsitzende Elisabeth Richter sowie der Schriftführer und Fachwart Einrad Benedikt Schulte wurden einstimmig wiedergewählt. Neu im Team für die Öffentlichkeitsarbeit sind Fatosh Gökdemir sowie der Gerätewart Martin Volkmer.

Ehrung der Vereinsmeister

Geehrt wurden zudem die Vereinsmeister. Brigitte Nienberg sicherte sich bei den Damen sowohl in der Rennrad- als auch MTB-Wertung den ersten Platz vor Christel Vorwerk (2.) sowie Ulrike Zanke und Karin Ruppert (beide dritter Platz). Bei den Herren hatte in der Rennradwertung Ralf Böhmer die Nase vorn. Leonhard Pfaff belegte Platz zwei vor Dieter Averhoff. Auf dem Mountainbike siegte Thomas Ehl vor Ralf Böhmer und Markus Liesenkötter. Die Wanderpokale gingen an Brigitte Nienberg und Ralf Böhmer.

Die Aktiven hoffen auf perfektes Wetter und motivierte Radsportbegeisterte bei der Radtouristikfahrt und Countrytouristikfahrt am 13. März (Sonntag). Ein starkes Helferteam steht bereit und tolle Strecken sowohl für Rennrad- als auch Geländeradfahrer sind garantiert. Auch Familien und Neueinsteiger sind willkommen.

Startseite
ANZEIGE