1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Spenden fließen nach Kenia

  8. >

Tannenbaumsammlung am 15. Januar

Spenden fließen nach Kenia

Milte

In Milte kümmert sich der Verein Schulen für Kenia und die DJK Milte um die Abholung der ausgedienten Tannenbäume. Das freut auch Lehrer und Schüler der Don Bosco High School im zentralkenianischen Ndumberi.

Sehr dankbar für die Unterstützung ihrer Schule sind die Schülerinnen und das Lehrerkollegium der Don Bosco High School Foto: Verein Schulen für Kenia

Auch wenn sich die Bedingungen gegenüber dem letzten Jahr nicht wesentlich verändert haben, werden am 15. Januar (Samstag) in Milte wieder die ausgedienten Weihnachtsbäume des vergangenen Festes eingesammelt. Organisiert vom Verein Schulen für Kenia und unterstützt durch die DJK Milte wird ab 9 Uhr im Ort und in den Bauernschaften die nadelnde Pracht der vergangenen Feiertage abgeholt. Unter Beachtung des schon im vergangenen Jahr bewährten Corona-Schutzkonzeptes lassen die ehrenamtlichen Helfer die Bäume gegen eine kleine Spende abholen und einer umweltgerechten Entsorgung zukommen. Die Organisatoren bitten darum, die Bäume am Tag der Abholung gut sichtbar am Straßenrand beziehungsweise im Vorgarten abzulegen.

Unterkunft für die Schülerinnen

Der Erlös der Sammlung, die bereits zum 38. Mal in Milte durchgeführt wird, geht wieder an die Don Bosco High School im zentralkenianischen Ndumberi. Aktuell gehört dort zu den dringendsten Aufgaben ein gemeinsames, festes Unterkunftsgebäude für die Schülerinnen zu erstellen. Die Zustände in der noch genutzten Wellblechbaracke sind auf Dauer nicht mehr zumutbar und wurden mittlerweile auch von der Schulaufsicht moniert. Gleichzeitig nehmen die Probleme mit der Wasserversorgung zu. Der Brunnen auf dem Schulgelände, das auf einem Hügel gelegen ist, fällt in absehbarer Zukunft trocken. Somit wird eine kostspielige Tiefenbohrung für einen neuen Brunnen zur Sicherstellung der Wasserversorgung unumgänglich.

Jeder Euro dieser Tannenbaumaktion wird ohne Abzug diesen Projekten zugeführt. Dies ist möglich, weil alle Sammler ehrenamtlich helfen und die Fahrzeuge für die Aktion von ortsansässigen Unternehmen und Privatpersonen seit jeher kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Selbst das gemeinsame Frühstück der Sammler sowie die Suppe zum Abschluss der Aktion belasten das Sammelergebnis nicht.

Weitere Infos und Bilder zum Projekt und der Schule finden sich bei facebook und unter

Startseite
ANZEIGE