1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Spuckhaube für Streithahn

  8. >

Nachteinsatz in Müssingen

Spuckhaube für Streithahn

Müssingen

Erst schien es gar keinen Streit zu geben. Aber kaum waren Polizeibeamte in einer Unterkunft, ging es schon los.

Symbolbild Foto: Jörg Pastoor

Am Sonntagmorgen um 3.40 Uhr wurden Polizisten zu einer Unterkunft am Birkenweg in Müssingen gerufen. Vorausgegangen waren Streitigkeiten zwischen zwei Männern. Als die Beamten dort eintrafen, war es ruhig und friedlich. Plötzlich ging ein 29-Jähriger auf seinen Kontrahenten los und schlug ihn. Der 37-jährige Warendorfer schlug zurück und die Polizisten mussten die Streithähne trennen. Während sich der Warendorfer beruhigte, versuchte der alkoholisierte Müssinger einen Polizisten zu schlagen und wollte aus dem Fenster flüchten. Die Beamten hinderten ihn daran und fesselten ihn. Da der Müssinger nicht zugänglich war und fortlaufend schrie, nahmen sie ihn in Gewahrsam. Er bespuckte sie wiederholt, so dass ihm eine Spuckhaube aufgesetzt wurde. Des Weiteren trat der Mann im Streifenwagen gegen einen Trittschutz und beschädigte diesen. Die Beamten ließen ihm eine Blutprobe entnehmen und leiteten Ermittlungsverfahren ein.

Startseite
ANZEIGE