1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Stalking-Opfer fühlt sich von Polizei und Justiz allein gelassen

  8. >

Warendorferin lebt in Angst

Stalking-Opfer fühlt sich von Polizei und Justiz allein gelassen 

Warendorf

Lisa M. hat nur einen Wunsch. Sie möchte ihr altes Leben zurück. Nachdem sie sich von ihrem Lebensgefährten getrennt hat, macht dieser ihr das Leben zur Hölle. Der Mann stalkt und bedroht sie – und mittlerweile auch die Nachbarschaft der jungen Frau. Sie fühlt sich von Polizei und Justiz allein gelassen.

Von Rebecca Lek

Weil ihr ehemaliger Lebensgefährte sie stalkt und massiv bedroht, fühlt sich eine junge Warendorferin nicht mehr sicher. Von Polizei und Justiz fühlt sie sich allein gelassen. Foto: dpa

Ein Leben in Angst? Für Lisa M. (richtiger Name ist der Redaktion bekannt) war dies immer unvorstellbar, bis sie sich Ende letzten Jahres von ihrem damaligen Lebensgefährten trennte. Nach knapp einem halben Jahr Beziehung musste es in Lisas Augen ein Ende geben: kriminelle Machenschaften und Lügen dominierten die Partnerschaft. „Manchmal weiß ich nicht, was ich in ihm gesehen habe. Vielleicht ist es einfach ein Helfersyndrom oder, dass ich dachte, ich kann aus ihm einen besseren Menschen machen“, überlegt die Frau. Der Schlussstrich sollte endgültig sein, führte aber nur zu Eskalationen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!