1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Stalltrakt soll erneuert werden

  8. >

Offenlegung per Powerpoint

Stalltrakt soll erneuert werden

Warendorf

Eine Powerpoint-Präsentation auf der städtischen Homepage soll die geplante Neuausrichtung auf dem DOKR-Gelände „pandemietauglich“ präsentieren.

Joke Brocker

Auf dem DOKR-Gelände in Warendorf laufen die Bauarbeiten – Reitplätze sollen unter anderem erneuert werden. Foto: Christopher Irmler

Weil öffentliche Informationsveranstaltungen in Coronazeiten nicht möglich sind, will die Bauverwaltung die Öffentlichkeit über die für die nächsten zehn bis 15 Jahre geplante Neuausrichtung der Anlagen auf dem DOKR-Gelände im Warendorfer Norden mit einer Powerpoint-Präsentation auf der städtischen Homepage informieren. Das kündigte Stadtplanerin Doris Krause jetzt im Stadtentwicklungsausschuss an. Zur Umsetzung eines Masterplanes, den das DOKR für das Areal entwickelt hat, war die Änderung der bestehenden Bebauungspläne aus den Jahren 1991 und 1993 erforderlich, außerdem die Änderung des geltenden Flächennutzungsplanes, der die Ausschussmitglieder einstimmig zustimmten. Weil der Zustand der älteren Stallungen nicht mehr zeitgemäß ist, unter anderem entsprechen Boxengröße, Breite der Stallgassen, Stauräume, Fluchtwege und Abstand zum Strohlager nicht mehr den Leitlinien, soll der alte Stalltrakt erneuert werden. Außerdem ist der Bau eines neuen Stroh- und Mistlagers geplant. Zudem sollen einige Reitplätze erneuert werden. Wie Doris Krause den Ausschussmitgliedern erläuterte, wird die Baugrenze in Richtung Norden erweitert und die Grundflächenzahl leicht erhöht, so dass die Umsetzung der Bauvorhaben planungsrechtlich ermöglicht wird.

Startseite