1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Tafel sucht dringend ehrenamtliche Helfer

  8. >

Caritas-Warenkorb

Tafel sucht dringend ehrenamtliche Helfer

Warendorf

„Die Not war noch nie so groß wie zurzeit“, erklärt der Teamleiter des Caritas-Warenkorbs und ruft dazu auf, sich als Helfer beim Warenkorb zu engagieren.

-maja-

Warenkorb-Teamleiter Heiner Schoppmann und die ehrenamtliche Helferin Margret Wallmeier (r.) freuen sich über die Spende der FDP durch Günter Belt (l.) Foto: Marion Bulla

Am Dienstag erhielt der Warenkorb, eine Einrichtung des Caritas-Verbandes, von der örtlichen FDP eine großzügige Spende in Höhe von 230 Euro. Zusammengekommen war die Summe im Rahmen des traditionellen Kaminabends der Partei. „Diesmal war der Betrag deutlich höher als sonst. Das liegt sicher daran, dass das Geld in die Tafel fließt. Da war die Spendenbereitschaft größer“, bemerkte Günter Belt.

Heiner Schoppmann nahm das Geld dankbar an. „Wir brauchen nicht nur frische Lebensmittel, sondern auch haltbare wie Mehl, Zucker, Nudeln und Reis. Die werden jetzt davon angeschafft“, erzählte der Teamleiter und fügte an, die Kunden hätten sich seit dem Krieg in der Ukraine von 110 auf 220 verdoppelt. Das sei eine Herausforderung. „Wir leben nur von Geld- und Naturalspenden“, erklärt er weiter und fügt an, die Kunden seien immer so dankbar für die Waren, die sie bekämen. Und sei es nur eine Zahnbürste. Allein an diesem Tag hatten sich 311 Personen angemeldet, die sich mit Lebensmitteln versorgen wollen.

Großzügige Spende der FDP

60 Kunden würden auf der Warteliste stehen, bedauert Schoppmann. Darum brauche der Caritas-Warenkorb dringend ehrenamtliche Helfer. „Wir überlegen neben dienstags und freitags den Samstag als dritten Tag dazuzunehmen, um die 60 Kunden bedienen zu können, aber uns fehlen die Leute“, so Schoppmann weiter. Samstags würden sie dann gerne von 9 bis 12 Uhr die Waren ausgeben.

Derzeit unterstützen 70 Ehrenamtliche die Warendorfer Tafel. Die meisten sind Rentner. Heiner Schoppmann könnte sich auch vorstellen, Vereine wie die KFD mit ins Helferboot zu nehmen. Gerne auch junge Menschen. „Die Not war noch nie so groß wie zurzeit“, erklärte der Teamleiter und animierte nochmals, sich als Helfer beim der Caritas-Warenkorb zu engagieren.

Aktion „Kauf eins mehr“ startet

Einmal im Jahr, immer kurz vor Weihnachten startet das Team die Aktion „Kauf eins mehr“. So auch in diesem Jahr. Am Samstag stehen die Ehrenamtlichen am Hit, Marktkauf und Edeka in Freckenhorst.

Startseite