1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Tolle Leistungen bei Chemie-Olympiade

  8. >

Laurentianum: Schülerinnen liefern sehr gute Erbnisse in Runde zwei

Tolle Leistungen bei Chemie-Olympiade

Warendorf

Diese Ergebnisse können sich sehen lassen: In der zweiten Runde der Internationalen Chemie-Olympiade 2021 in NRW zählte Anna Bütfering vom Laurentianum zu den Besten. Das sehr erfreuliche Gesamtergebnis komplettierten die Schülerinnen Johanna Kottenstedte und Mara Maier aus der Q1 des Laurentianum mit einem ebenfalls sehr erfreulichen Abschneiden.

Sie lieferten bemerkenswerte Leistungen im Rahmen der Chemie-Olympiade 2021 in NRW ab (v.l.): Johanna Kottenstedte, Mara Maier und Anna Bütfering Foto: Laurentianum

Auch am Laurentianum gibt es erfolgreiche Olympioniken – dabei geht es allerdings nicht um die klassischen Sportarten. Viele Augen richten sich derzeit auf die Winterolympiade in Peking. Bei einer ganz anderen Olympiade stellte die Laurentianerin Anna Bütfering zum wiederholten Male ihre Denksport-Qualitäten unter Beweis.

„Sie gehörte erneut zu den 20 besten Wettbewerbsteilnehmern der zweiten Runde der Internationalen Chemie-Olympiade 2021 in Nordrhein-Westfalen. Damit hat sie sich für das Landesseminar qualifiziert, mit dem noch einmal die beachtlichen Leistungen der Olympioniken belohnt werden.“ Das teilt das Gymnasium Laurentianum in einer Pressemitteilung mit.

Das sehr erfreuliche Gesamtergebnis komplettierten die Schülerinnen Johanna Kottenstedte und Mara Maier aus der Q1 mit einem ebenfalls sehr erfreulichen Abschneiden in der zweiten Runde der diesjährigen Internationalen Chemie-Olympiade.

Bemerkenswerte Leistungen

„Die Leistungen dieser drei Schülerinnen sind äußerst bemerkenswert, da die Aufgaben weit über den Unterrichtsstoff hinausgingen, der normalerweise in einem Leistungskurs der gymnasialen Oberstufe gelehrt und gelernt wird“, kommentierte Mint-Koordinator Philipp Schulte das Abschneiden „seiner Schützlinge“. Den Sprung in die dritte Runde schafften die Schülerinnen leider nicht.

Schulleiter Malte Prigge, Chemielehrerin Barbara Jebenstreit und Mint-Koordinator Philipp Schulte sprachen den Schülerinnen der Q1 und Q2 ihre Glückwünsche aus und wünschten allen drei Schülerinnen viel Erfolg, insbesondere auf der Zielgeraden zum Abitur.

Startseite
ANZEIGE