1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Umzug mit Unsicherheiten

  8. >

Reit- und Fahrverein Warendorf

Umzug mit Unsicherheiten

Warendorf

Ein ambitionierter Zeitplan: Im Sommer 2022 soll Baubeginn sein, bereits ein Jahr später will der Reit- und Fahrverein Warendorf mit dem Umzug starten. Geplant sind zwei Jahre Bauzeit. Im Jahre 2025, wenn der Reitverein sein 100-jähriges Bestehen feiert, soll auch das neue Vereinsdomizil auf dem landwirtschaftlichen Hof Freye fertig sein.

Von Joachim Edler

Georg Ettwig, Vorsitzender des Warendorfer Reit- und Fahrvereins, gibt auf der Mitgliederversammlung am Donnerstagabend in der Reithalle einen Ausblick Foto: Edler

Im Jahre 2025, wenn der Warendorfer Reit- und Fahrverein sein 100-jähriges Bestehen feiert, soll auch das neue Vereinsdomizil fertig sein. Keinen Kilometer von der alten Anlage entfernt, auf dem landwirtschaftlichen Hof Freye (Schweinezucht) entsteht auf einer Fläche von zehn Hektar ein neues Pferdesportzentrum mit drei Reitplätzen, zwei Reithallen, 60 Pferdeboxen samt Paddocks, drei offenen Ställen, eine Stroh- und Heuhalle sowie eine Betriebsleiterwohnung (Wohnhaus). Die größte Herausforderung: die Baugenehmigung auf der anderen Seite der Bundesstraße 475.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!