1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Und täglich eine Gratwanderung

  8. >

Generelles Besuchsverbot besteht noch

Und täglich eine Gratwanderung

Warendorf

Erst der Lockdown, dann die Lockerungen, dann der erneute Lockdown für eine Woche: Die Verschärfung und Lockerung der Corona-Schutzmaßnahmen betrifft auch das Warendorfer Josephs-Hospital. Dort kommen die Besucherregelungen täglich auf den Prüfstand.

Monika Vornhusen

Im Josephs-Hospital herrschte nach dem zweiten Lockdown wieder ein generelles Besuchsverbots. Damit wurde der Besucherverkehr erneut eingeschränkt. Auch nach der Aufhebung des Lockdown hält das Krankenhaus daran fest. Täglich kommt das Thema im Haus auf den Prüfstand. Foto: Vornhusen

Es ist eine Gratwanderung – jeden Tag wieder aufs Neue. Mit dem für den Kreis Warendorf für eine Woche verhängten und inzwischen aufgehobenen Lockdown musste auch das Warendorfer Josephs-Hospital wieder zurück zu einem generellen Besuchsverbot.

„Wir beleuchten die Situation zum Thema Besuchsverbot täglich neu. Zumindest für einige Tage werden wir dieses generelle Besuchsverbot auch noch aufrecht erhalten“, erklärt Michael von Helden, der Vorstandsvertreter des Josephs-Hospitals, auf Nachfrage unserer Zeitung. Mit der Krankenhaus-Einsatzleitung werde täglich über die aktuelle Situation rund um das Thema beraten. „Wir müssen auf der einen Seite in unserem Haus die höchstmögliche Sicherheit gewährleisten. Auf der anderen Seite sind wir uns natürlich bewusst, wie wichtig die Besucherregelungen für unsere Patienten und ihre Angehörigen sind“, beschreibt von Helden die Situation. Er ist seit Mitte Juni neben Peter Goerdeler in der Betriebsleitung als Vorstandsmitglied der Stiftung im Josephs-Hospital tätig.

Corona-Entwicklung in Nachbarkreisen

„Bereits morgen steht das Thema wieder in der Runde der Krankenhauseinsatzleitung auf dem Plan“, erläutert der Vorstandsvertreter des Josephs-Hospitals. Bei der Entscheidung über die Besuchsregelung werde neben der täglichen Entwicklung der eigenen Zahlen im Kreis Warendorf auch diejenige beispielsweise im Nachbarkreis Gütersloh berücksichtigt. „Wir müssen natürlich auch auf unsere weitere Umgebung schauen, weil wir generell sowohl Patienten als auch Besucher aus dieser Region in unserem Haus haben.“

Andere Krankenhäuser zurückhaltend

Außerdem werde täglich die Vorgehensweise der Krankenhäuser in der größeren Region beobachtet. So seien auch die Krankenhäuser in Münster und Osnabrück noch zurückhaltend bei den Besucherregelungen. Für Angehörige aus den Kreisen Warendorf und Gütersloh bestehe hier – auch nach der Aufhebung des Lockdown – beispielsweise weiterhin ein generelles Besuchsverbot, weiß Michael von Helden. „Es wäre einfach fatal, wenn wir frühzeitig unser Krankenhaus wieder öffnen würden und durch einen Besucher würde dann eine Infektionskette ausgelöst.“

Der Vorstandsvertreter verweist auf die Homepage des Josephs-Hospitals: Dort fänden sich die jeweils aktuellen Informationen zu den Besucherreglungen.

Vor dem erneuten Lockdown in den Kreisen Warendorf und Gütersloh bestand am Josephs-Hospital bereits wieder eine eingeschränkte Besucherregelung. Jeder Patient durfte einen Besucher pro Tag empfangen, dieser wurde im System hinterlegt.

Michael von Helden, der Vorstandsvertreter des Josephs-Hospitals

Aktuell gebe es zu dem generellen Besuchsverbot allerdings auch die eine oder andere Ausnahme, erläutert der Vorstandsvertreter. „Das entscheiden wir von Fall zu Fall, damit kein Risiko damit einhergeht. Bei schwerkranken Patienten oder solchen Patienten, bei denen ein Besuch sozusagen medizinisch indiziert ist, ermöglichen wir einen Besuch der Angehörigen.“

Leider könne in der aktuellen Situation auch nicht vermieden werden, dass Besucher vor dem Josephs-Hospital stehen und vielleicht nicht hineingelassen werden. „Manche bekommen die Änderungen der Besucherreglungen nicht immer so schnell mit. Wir versuchen, mit unserer Homepage aber aktuell darüber zu informieren“, führt von Helden aus.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Hospitals .

Startseite
ANZEIGE