1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Viertklässler holen Schwimmunterricht nach

  8. >

Separate Aktion von Verwaltung und Stadtwerken

Viertklässler holen Schwimmunterricht nach

Warendorf

2021 hatte coronabedingt keine vierte Schulklasse Schwimmunterricht. Dafür gibt es im Mai zum ersten Mal eine Schulschwimmwoche.

-jp-

Peter Huerkamp (l.) mit Dirk Schellhammer Foto: Jörg Pastoor

Der erste Tagesordnungspunkt war laut Dirk Schellhammer (CDU) der wichtigste: „Ihr seid das Sprachrohr des Sports“, sagte der Vorsitzende des Ausschusses für Sport, Vereinswesen und Ehrenamt an Peter Huerkamp gewandt. Er begrüßte den vor kurzem neugewählten Vorsitzenden des Stadtsportverbands und seine Stellvertreterin Angelika Schmiele in der Pausenhalle der Gesamtschule.

„Es ist gut, dass wir eine bunte Mischung sind“, findet Huerkamp, der sich kurz näher vorstellte. Neben dem Reitsport und Breitensport seien auch Arten wie Boxen oder Wassersport dabei, vertrete der SSV 12 876 Mitglieder in 34 Vereinen – was angesichts rund 38 000 Einwohnern Warendorfs eine beachtliche Zahl sei. Bei aller Erfahrung sei für den Verband wichtig, möglichst junge Menschen in diese ehrenamtliche Arbeit einzubinden.

Ausschussvorsitzender Dirk Schellhammer

Eigentlich wäre auch eine anderes Thema zu besprechen gewesen, wäre Stadtwerkegeschäftsführer Urs Reitis nicht erkrankt ausgefallen: das neue Hallenbad. Dirk Schellhammer wies aber auf die aktuelleste Nachricht hin, dass sich Bürgermeister Peter Horstmann mit der Bitte an alle heimischen Bundes- und Landtagsabgeordneten gewandt habe, ihre Einschätzung zu möglichen Fördermitteln für den Bau eines neuen Hallenbads in Warendorf zu prüfen. Horstmann hat alle zudem für den 2. Mai eingeladen, sich vor Ort ein Bild vom Altbau zu machen.

Schellhammer bat alle Mitglieder mit dafür zu sorgen, „dass unsere Kinder sicher schwimmen können.“

Das sprach auch Teamleiterin Maria Kunstleve separat beim Blick auf die nächsten wichtigen Termine an. Im Hallenbad gibt es zwischen dem 16 und 20. Mai die erste „Schulschwimmwoche“. Da 2021 keine vierte Klasse überhaupt Schwimmunterricht habe nehmen können, solle jede das dann nachholen können. „Das heißt nicht, dass jetzt jeder sein Seepferdchen wird machen können“, so Kunstleve, aber die Stadtwerke ließen bewusst das Bad eine Woche länger geöffnet, um das zumindest zu unterstützen.

Startseite
ANZEIGE