Ina Oakley sucht noch Arbeitskollegen

Warendorfs erster Coworking-Space

Warendorf

Ina Oakley arbeitet ungern allein. Sie entwirft für Firmen und Einzelpersonen Logos, Visitenkarten und auch Websites in ihrem neuen Designbüro mit dem Schwerpunkt Corporate und Brochure Design. Jetzt hat sie ein Objekt gemietet, in dem andere Dienstleister als Untermieter arbeiten können – egal, ob stunden- oder tageweise. Warendorfs erster Coworking-Space.

Rebecca Lek

Ein großer lichtdurchfluteter Raum in dem angemieteten Büro steht für potenzielle Kollegen im Rahmen des Coworking zur Verfügung. Foto: privat/ rundes Bild Jannine Skodell

Ina Oakley zog 2018 gemeinsam mit ihrem Mann und ihrer Tochter für den Beruf nach Warendorf – von der Großstadt Berlin in die ländliche Pferdestadt. Ihr Mann Mat arbeitet Vollzeit als Ingenieur, hat aber gleichzeitig noch ein zweites Standbein. „Klaas Wein“ ist eine kleine, aber feine Weinhandlung in der Warendorfer Altstadt mit vielen kleinen Schätzen. „Das ist unsere Leidenschaft. Da wir aber beide voll berufstätig sind, haben wir nur am Wochenende geöffnet“, erzählt Oakley. Nach zwölf Jahren Selbstständigkeit kehrte sie in ein Angestelltenverhältnis zurück.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!