1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Wieder zu Gast an der eigenen Schule

  8. >

Lesung von Nora Benrath am Laurentianum

Wieder zu Gast an der eigenen Schule

Warendorf

Wenn man an seine eigene Schule zurückkehrt, um dort über seinen beruflichen Weg zu berichten, dann ist das vielleicht doch ein besonderer Moment. Das hat die Autorin und Journalistin Nora Benrath (alias Nadine Jansen) vielleicht tatsächlich so empfunden. Die Schülerinnen und Schüler am Laurentianum folgten jedenfalls gespannt ihren Ausführungen im Rahmen einer „besonderen Lesung“.

Schriftstellerin und Journalistin Nora Benrath war zu Gast im Gymnasium Laurentianum Foto: Laurentianum

Hoher Besuch am Gymnasium Laurentianum. Zu Gast war am Mittwoch die Autorin und Journalistin Nora Benrath (alias Nadine Jansen), um aus ihrem kürzlich erschienenen Thriller „Eskalation“ vorzulesen und vor allem von ihrer Tätigkeit als Journalistin zu berichten.

Schulleiter Malte Prigge begrüßte die Autorin mit sehr persönlichen Worten und gab sich gleichzeitig als Krimi-Fan zu erkennen, der „Eskalation“ schon auf der Leseliste hatte, bevor er wusste, dass die Autorin aus Einen stammt und früher selbst Schülerin am Laurentianum war.

Gespannt lauschten über 200 Schülerinnen und Schüler dem ersten Kapitel des Thrillers, in dem die Hauptperson einen verhängnisvollen Anruf erhält. Nach der Lesung erzählte die Autorin von ihrem beruflichen Werdegang und erklärte, wie es dazu kam, dass sie zunächst Bundesliga-Reporterin wurde und sich später als investigative Journalistin in Italien auf Recherchen über die Mafiaszene spezialisierte, um schließlich sogar ihren Wohnort ganz nach Italien zu verlegen.

Zum Schluss machten die Kinder und Jugendlichen reichlich von der Möglichkeit Gebrauch, eigene Fragen zu stellen. „Es kommt ja nicht so oft vor, dass man einer echten Schriftstellerin begegnet“, strahlte eine Sechstklässlerin, nachdem die Autorin eine Frage zu ihrer Arbeitsweise beantwortet hat. Eine Gruppe Jungen aus der achten Klasse interessierte sich mehr für Jansens Zeit als Fußball-Reporterin und auch hier gibt diese bereitwillig Auskunft. Die zuhörenden Oberstufenschüler interessieren sich vor allem für praktische Fragen über Auslandsaufenthalte und das Journalismus-Studium.

Als Ehrengast hatte Deutschlehrerin Sarah Potthoff, die für die Organisatorin der Veranstaltung verantwortlich zeichnete, Klaus Gruhn eingeladen, den ehemaligen Schulleiter des Gymnasiums Laurentianum, der Nadine Jansen in Italienisch und Deutsch unterrichtete und ihr 1997 auch das Abiturzeugnis überreicht hatte.

„Das Interesse der Schülerinnen und Schüler war wirklich überwältigend“ resümiert Potthoff und stellt in Aussicht, dass dies sicherlich nicht der letzte Besuch der Schriftstellerin in „ihrer Schule“ gewesen sein wird.

Startseite
ANZEIGE