1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Windelflitzer wecken Neugier auf Tanzen

  8. >

Angebot für Zwei- bis Vierjährige

Windelflitzer wecken Neugier auf Tanzen

Warendorf

Mit dem „Windelflitzer-Tanzkonzept“ hat die Tanzschule Ingrid ein Angebot für zwei- bis vierjährige Kinder im Programm, das spielerisch die Neugier wecken soll. Zudem soll damit die Bindung zwischen Eltern und Kind gestärkt werden.

-cirm-

Die junge Mutter und ADTV-Tanzlehrerin Dominique Casey freut sich auf den am 7. Februar startenden Kurs. Bei der spielerischen Interaktion werden auch Ringe und Seile zum Einsatz kommen. Foto: Christopher Irmler

Seit rund zwei Jahren befinde sich ihre Branche in einer prekären Lage, berichtet Ingrid Kieskemper, Inhaberin der ADTV-Tanzschule Ingrid mit Blick auf die Corona-Pandemie. Doch im kommenden Monat wollen sie und ihr Team einen neuen Anlauf wagen und wieder reguläre Tanzkurse anbieten. Sie hoffen auf einen möglichst normalen Veranstaltungskalender mit Angeboten für alle Altersgruppen. Eines dieser Angebote richtet sich an Zwei- bis Vierjährige. Das markenrechtlich geschützte „Windelflitzer“-Tanzkonzept sei als Beitrag zur musikalischen und tänzerischen Früherziehung zu verstehen, erläutert Tanzlehrerin Dominique Casey. „Hier wird spielerisch die Neugier geweckt.“ Was sie damit meint: Die jeweils von einer erwachsenen Bezugsperson begleiteten Mädchen und Jungen werden spielerisch mit einem ganzheitlichen Tanz- und Bewegungskonzept in ihrer kognitiven und motorischen Entwicklung unterstützt. Die Teilnehmerzahl bleibt mit zehn bis 15 Kindern bewusst begrenzt, um eine Gruppendynamik und den Austausch zu erleichtern. „Das ist für ihre Entwicklung enorm wichtig“, ist Ingrid Kieskemper überzeugt. Sie berichtet von einer Mitarbeiterin, die ihre Begeisterung für Bewegung beim Kindertanz entdeckte, später weitere Kurse der Tanzschule besuchte, eine Ausbildung absolvierte und letztendlich beruflich in der Tanzschule an der Splieterstraße blieb. „Tanzen ist ein Hobby für das ganze Leben.“

Den Grundstein könnte das „Windelflitzer“-Angebot legen. „Ich freue mich schon sehr auf diesen Tanzkurs“, betont Dominique Casey. „Das ist eine sehr schöne Möglichkeit, die Bindung zum Kind zu stärken“, so die junge Mutter. Was das Duo auch mit Nachdruck betont: Zu dem am 7. Februar um 15.30 Uhr startenden Angebot sind selbstverständlich nicht nur Mütter, sondern auch Väter willkommen. Die sprichwörtliche „Katze im Sack“ muss niemand von ihnen kaufen: Eine erste Probestunde um Umfeld und Angebot kennenzulernen sei kostenlos, so Kieskemper. Danach kostet die Kursteilnahme 25 Euro im Monat. Sollte das Interesse groß ausfallen, sei die Einrichtung einer zweiten Gruppe vorgesehen. Nähere Informationen zum Kursangebot und Anmeldungen unter

 0 25 81/6 15 03 sowie www.tanzschule-ingrid.de.

Startseite
ANZEIGE