1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Zucchini Sistaz kommen später

  8. >

Sommerkonzert erneut verlegt

Zucchini Sistaz kommen später

Freckenhorst

Mit großem Bedauern teilte das Frauen-Trio „Zucchini Sistaz“ am Freitag mit, dass ihr Auftritt beim 12. Freckenhorster Sommerkonzert (eigentlich für den 3. August datiert) erneut von den Veranstaltern um ein Jahr verschoben wurde, jetzt auf den 19. August 2022.

Von Peter Sauer

Seit zwölf Jahren sorgen die fabelhaften „Zucchini Sistaz“ mit ihrer ganz eigenen musikalischen Lesart des Swing der 1920er bis 1950er und eigenen Songs für ausverkaufte Häuser. Foto: Peter Wattendorff

Der mitreißende Harmoniegesang mit einzigartigem modernen Swing im Stil der 1920er bis 1950er kommt im Freckenhorster Schloss leider mit weiterer Verspätung an. Mit großem Bedauern teilte das Frauen-Trio „Zucchini Sistaz“ am Freitag mit, dass ihr Auftritt beim 12. Freckenhorster Sommerkonzert (eigentlich für den 3. August datiert) erneut von den Veranstaltern um ein Jahr verschoben wurde, jetzt auf den 19. August 2022. Bereits vorigen Sommer wurde das Konzert mit Trompeterin Sinje „Schnittchen“ Schnittker, Kontrabassistin Jule Balandat und Gitarristin Tina „La“ Werzinger auf diesen Sommer verschoben. Auch damals wegen der Corona-Pandemie.

Trotz sinkender Inzidenzzahlen wäre das Ziel des Konzertes nicht zu realisieren gewesen, sagte Tina Werzinger, Gitarristin und Sängerin bei den Zucchini Sistaz, auf Nachfrage gegenüber den Westfälischen Nachrichten. Tina Werzinger kann die Entscheidung der Veranstalter nachvollziehen. „Das Konzept, einen lauschigen und ungezwungenen Open-Air-Konzertabend mit kulinarischen Verköstigungen vor der schönen Kulisse des Freckenhorster Schlosses stattfinden zu lassen, lässt sich derzeit noch nicht so frei und fröhlich umsetzen, wie geplant. Und diese schöne und einzigartige Stimmung wollen wir den Zuschauern auch nicht vorenthalten.“

Das Open-Air-Konzert der Zucchini Sistaz auf dem Außengelände des Cabrio-Bades in Senden (Kreis Coesfeld) findet am Mittwoch (2. Juni) indes – unter Einhaltung des aktuellen Hygienekonzeptes – statt. „Es gibt noch Karten für Senden “, sagte Tina Werzinger, „und wir spielen dort auch bereits Songs aus unserem kommenden Album, das Ende des Jahres veröffentlicht werden soll“. Das Konzert in Senden ist das erste seit einem Dreivierteljahr. „Wir freuen uns so sehr“, sagte Werzinger.

Startseite
ANZEIGE