1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Warendorf
  6. >
  7. Zusammenarbeit kommt ins Rollen

  8. >

Krankenhaus spendet Erste-Hilfe-Material an die WSU

Zusammenarbeit kommt ins Rollen

Warendorf

Im vergangenen Jahr schlossen das Josephs-Hospital und die Warendorfer Sportunion einen Kooperationsvertrag. Nun wurden die nächsten Projekte der Zusammenarbeit besprochen.

Erste-Hilfe-Material für die WSU: Es trafen sich (v.l.) Peter Goerdeler, Dr. Timm Schlummer, Hermann Josef Becker, Tanja Donath, Christoph Schmitz und Dr. Tim Kleffner. Foto: Josephs-Hospital

„Vielen Dank für die Unterstützung. Die Verbandkästen schaffen eine zusätzliche Sicherheit bei unseren Kursen und Sportveranstaltungen. Ich hoffe aber natürlich, dass wir den Inhalt möglichst nie benutzen müssen.“ Christoph Schmitz, Vorsitzender der Warendorfer Sportunion (WSU), war gemeinsam mit Sportleiter Hermann Josef Becker und Emsseelauf-Cheforganisatorin Tanja Donath ins Josephs-Hospital gekommen, um sich von der Qualität des gestifteten Verbandmaterials zu überzeugen und um über die nächsten Projekte der im vergangenen Jahr gestarteten Zusammenarbeit zu sprechen. Neben dem Jubiläum „50 Jahre WSU“ mit einem Tag des Sports am 18. Juni und einer Feier im August stand dabei insbesondere der 42. Warendorfer Emssee-Lauf am 3. September auf der Tagesordnung, bei dem sich die Warendorfer Klinik zum zweiten Mal als einer der Hauptsponsoren engagiert.

Der im vergangenen Jahr geschlossene Kooperationsvertrag sieht vor, dass alle Beschäftigten des Krankenhauses eine Mitgliedschaft in der WSU zu vergünstigten Konditionen erhalten und das Krankenhaus den Verein im Gegenzug bei Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit unterstützt sowie Erste-Hilfe-Material zur Verfügung stellt.

Startseite
ANZEIGE