1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kreis-warendorf
  6. >
  7. Zum 100-Jährigen Fotos gewünscht

  8. >

Aktion des Bürgerschützen- und Heimatvereins St. Hubertus Everswinkel

Zum 100-Jährigen Fotos gewünscht

Everswinkel

Das Schützenwesen bildet einen wesentlichen Bestandteil der westfälischen Heimatkultur. Dem Bürgerschützen- und Heimatverein St. Hubertus Everswinkel gelingt ein weiterer Brückenschlag zwischen Verein und Ort, zwischen Schützen und Nichtschützen – durch eine besondere Fotoaktion zum Jubiläum.

Von Peter Sauer

„Schenkt uns ein Foto!“: Der 2. Platzkommandant Heino Hellmers und Dirk Leuer (r., Vorstand des Ersten Korps) vom „Team Dorfschmuck“ bereiten Aktionen zum Jubiläum des Bürgerschützen- und Heimatvereins St. Hubertus Everswinkel (BSHV) vor. Foto:

Spätsommerzeit ist Schützenfestzeit. Der Bürgerschützen- und Heimatverein St. Hubertus Everswinkel (BSHV) hat gerade zwei Großprojekte im Köcher. Zum einen, wie am ersten Septemberwochenende Schützenfest unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln gefeiert werden kann (die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren) und zum anderen, was im Jubiläumsjahr 2022 so alles steigt.

Ein Ort - eine Gemeinschaft

Denn im nächsten Jahr feiert der BSHV Everswinkel sein 100-jähriges Bestehen. Markus Becker, Vorstandsmitglied und Pressesprecher des BSHV Everswinkel, berichtet, dass bereits verschiedene Teams und Gruppen des Vereins an diversen Konzepten und Themen arbeiten. Nicht nur alle Schützenschwestern und Schützenbrüder, sondern auch alle Bürger aus Everswinkel und Umgebung sollen miteinbezogen werden.

Der 2. Platzkommandant Heino Hellmers und Dirk Leuer (r., Vorstand des Ersten Korps) vom „Team Dorfschmuck“ bereiten Aktionen zum Jubiläum vor. Foto: Markus Becker

Eine tolle und in Everswinkel bislang einzigartige Idee konzipierte das „Team Dorfschmuck“ rund um Heino Hellmers (2. Platzkommandant). „Über die gesamte Jubiläumsmarschroute vom Rott über den Ortskern zum Schützenplatz sollen Plakate mit verschiedenen Fotos die Straßen an Laternen und Häusern schmücken“, sagt Dirk Leuer, Vorstand des Ersten Korps.

Alle können „Fotomodell“ werden

Auf den Fotografien sollen aber nicht einfach nur die üblichen Verdächtigen zu sehen sein, denn der Verein versteht Schützenfest und Schützenbrauchtum als Gemeinschaftsfest und Heimatkultur für den gesamten Ort. So sind für die Plakataktion bewusst nicht nur die Mitglieder des BSHV aufgerufen, wie Dirk Leuer betont.

„Aufgerufen sind insbesondere auch Kegelclubs, Freundeskreise, Nachbarschaften, Familien oder auch Firmen und Einrichtungen, die durch ein persönliches Foto dem BSHV ein ,Grußbild‘ zum Jubiläum zukommen lassen möchten.“

Schöne Erinnerungen

Somit zieren dann zum Schützen-Jubiläum die Straßen in Everswinkel einige Plakate mit verschiedenen Persönlichkeiten des Ortes. Es kann zudem ein Wunsch geäußert werden, an welcher Laterne oder welchem Mast auf der Marschroute das Plakat aufgehängt werden soll. Das „Team Dorfschmuck“ versucht auf alle Wünsche einzugehen. Die Plakate haben alle das gleiche Format: DIN A 1 (594 x 891 Millimeter).

Auf der Marschroute der Schützen können die Plakate an den Hauptstraßen nur im Hochformat aufgehängt werden – ein anderes Format ist aus Gründen der Verkehrssicherheit nicht möglich. Es ist aber ebenso gerne gesehen, wenn Plakate außerhalb der Marschroute selbst aufgehängt werden – zum Beispiel in den Seitenstraßen. Hier kann auch ein Foto im Querformat auf das Plakat gedruckt werden.

Ein Hinweis, wann und wie die Plakate auf- und abgehangen werden müssen, wird bei Abholung mitgeliefert, teilt der BSHV mit.

Die Plätze auf der Vitusstraße sind bereits vorgegeben: „Es sollen alle Königspaare der letzten 25 Jahre abgebildet sein: Hier wird die Vitusstraße zu unserer Königsallee“, erläutert Heino Hellmers (2. Platzkommandant).

Und so einfach funktioniert die Aktion: Einfach eine Mail oder WhatsApp-Nachricht mit Plakatwunsch an Dirk Leuer senden (Mail: leuer.d@web.de; Mobil/WhatsApp: 01 70 / 51 35 24 0) und schon wird alles weitere in die Wege geleitet.

Termine

Auf dem Biwak des BSHV am 4. und 5. September 2021 (ausführlicher Bericht folgt) wird es ebenso die Gelegenheit geben, ein Foto am Schützenplatz machen zu lassen. Das bereits von anderen Aktionen bekannte BSHV-Fotografenteam, bestehend aus Kim-Sophie Lindart, Kalli Kukuk und Bernhard Zimmermann wird sein Bestes geben, alle Fotowünsche zu erfüllen.

Sollte der Termin zum Schützenbiwak für das Fotoshooting nicht passend sein, sind auch Ausweichtermine und gegebenenfalls auch andere Örtlichkeiten – nach vorheriger Absprache – möglich.

Der Preis pro Plakat liegt bei 25 Euro und das Plakat geht anschließend in das Eigentum des Erwerbers über. Selbstverständlich können pro Person auch mehrere Plakate bestellt werden.

Bis spätestens Ende Oktober sollten alle Bestellungen eingegangen sein, damit die Plakate auch alle rechtzeitig produziert werden können.

Das „Team Dorfschmuck“ des BSHV freut sich über zahlreiche „Fotomodelle“ und Plakat-Bestellungen.

Startseite