1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Lüdinghauser urinierte gegen Streifenwagen

  6. >

Nach Beleidigung von Polizistin

Lüdinghauser urinierte gegen Streifenwagen

Dülmen/Lüdinghausen

Ein Mann aus Lüdinghausen unterbrach eine Polizistin bei der Arbeit, um seine Meinung über die Polizei loszuwerden. Die Frau zu beleidigen, reichte ihm dabei nicht aus - er pinkelte noch gegen den Streifenwagen. Hinterher begründete er seine Aktion.

Ein Streifenwagen wurde zum Ziel eine "Pinkel-Attacke". Foto: dpa

Ein 32-jähriger Lüdinghauser machte am Samstagabend (12.11.) deutlich, dass er eine große Abneigung gegenüber der Polizei hegt. Als eine Streifenwagenbesatzung am Dülmener Bahnhof im Einsatz war, lief der Mann an einer Polizistin vorbei und beleidigte sie.

Daraufhin ging die Beamtin in Richtung des Einsatzfahrzeugs und bemerkte, dass der 32-Jährige gerade dabei war, gegen den Streifenwagen zu urinieren, wie die Polizei berichtet. Der Mann bestätigte den Beamten gegenüber seine Beleidigung. „Ich halte nichts von der Polizei“, begründete er seinen verbalen Ausfall und die "Pinkel-Aktion". Die Polizei leitete ein Verfahren ein.

Startseite